Begriffe, die unter „Bräuche & Feste“ abgelegt wurden

Aberglaube (Essay)

In Westfalen geistern Hunde, Hexen und Werwölfe durch den Volksglauben

Als auf Einladung der Forschungsgruppe „Dorsten unterm Hakenkreuz“ 1983 der Landesrabbiner von Westfalen, Emil Davidovic, in Lembeck ... Weiterlesen »

Beiern

Altes Brauchtum verkündete mit Glockenklang Agathas Lob

Schon über 500 Jahre ist es her, dass sich die Dorstener Agathakirche unter den Schutz der heiligen Märtyrerin gestellt hat. Die ... Weiterlesen »

Bildstock Giebing

Der Erzengel Michael beschützt in Holsterhausen Hof und Familie

Mit seinem Flammenschwert verteidigte er das Gute, der Legende nach sogar Gott gegen seinen Kontrahenten, den Teufel. Und noch heute ... Weiterlesen »

City-Lauf

2017 Premiere: Länge von 500 bis 5000 Metern durch die Innenstadt

Zum ersten Mal gab es während des Altstadtfests am 10. Juni 2017 einen City-Lauf. Dabei ging es auf einen rund ein Kilometer langen Kurs ... Weiterlesen »

Eide (Essay)

In Schwurgemeinschaften verbunden, dem Höheren zu dienen

Zusammengestellt von Wolf Stegemann – Wer früher in Dorsten zuzog und Bürger werden wollte, musste, wenn alle Voraussetzunge ... Weiterlesen »

Erntebräuche (Essay)

Sicheln wetzen, damit Hexen darauf nicht reiten konnten

Heute hat sich durch moderne und computergesteuerte Maschinen sowie ein durch Rationalisierung bestimmtes Hof-Management das Erntebild ... Weiterlesen »

Gebehochzeiten

In ihr waren Unanständigkeit und Gewinnsucht ganz offen vereinigt

Gebehochzeiten waren in Westfalen eine alte Form der Bauernhochzeit, wo die Gäste der Braut am Gebetisch ihre Gaben darbrachten. Die ... Weiterlesen »

Gebirgstrachten-Erhaltungsverein

Musik, Jodeln und Fingerhakeln bestimmten das alpine Vereinsleben

1918 gründeten zugezogene Bergleute aus Österreich in Holsterhausen den „Gebirgstrachten-Erhaltungsverein Zillertal“, um ... Weiterlesen »

Hagelfeier

Aus heidnischen Anrufen entwickelte sich christlicher Bittgang

In heidnischer Zeit wurde die Göttin Ostar angerufen, um Fruchtbarkeit für die Felder zu erbitten. Selbst noch in frühchristlicher ... Weiterlesen »

Halloween

Der Abend vor Allerheiligen: keltische Tradition, Grusel-Spaß, Horror-Clowns

Wer im Oktober eines jedes Jahres den Veranstaltungskalender in Dorsten liest – und auch anderswo –, der bekommt den Eindruck, die ... Weiterlesen »

Hausschlachtungen

„Wenn das Schwein am Haken hängt, wird ein Kleiner ausgeschenkt“

Im westfälischen Heimatbrauch hat die Hausschlachtung eine lange Tradition und eine besondere Stellung. In den Landgemeinden wurde auf ... Weiterlesen »

Hühnerjagd

In Altendorf-Ulfkotte ein alter Hochzeitsbrauch

Noch bis in die 1950er-Jahre hinein war es in Altendorf-Ulfkotte Brauch, dass nach Hochzeiten Hühnerjagden veranstaltet wurden, die zu ... Weiterlesen »

Karneval

Ende des 19. Jahrhunderts bekamen die Narren neue Impulse

Von Wolf Stegemann – In den Tagen vor Fastnacht, zumeist am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag, war es in der 1. Hälfte des 19. ... Weiterlesen »

Kiepenkerl

Handelsmann hatte seinen Bauchladen auf dem Rücken

In Westfalen und besonders im Münsterland ist der Kiepenkerl heute noch so populär wie damals, auch wenn er nur noch in der ... Weiterlesen »

Kirmessen

Stadt bezahlte, wenn Ratsherren tranken und aßen

In Dorsten gab es früher die St. Nikolauskirmes, die St. Katharinenkirmes, die St. Johanneskirmes und die St. Agathakirmes. Ob mit ... Weiterlesen »

Kornblumentag

Vaterländischer Frauenverein sammelte für Kriegsveteranen

Das Zentralkomitee des Preußischen Landesvereins vom Roten Kreuz erklärte 1911 den 16. Juni zum „Kornblumentag“. Denn 40 Jahre ... Weiterlesen »

Maifeier

Der 1. Mai: Gesetzlicher „Feiertag der nationalen Arbeit“ seit 1933

Maifeiern stammen aus heidnischer Zeit und hatten damals viel mit Jahresfruchtbarkeit, mit Gestirnen und wohltätigen Zauberkräften zu ... Weiterlesen »

Martinszüge

Nikolaus kommt mit dem Schiff und der Freiwilligen Feuerwehr

Anfang November ist Martinstag. Da braucht man keinen Kalender, um das zu erfahren. Kinder mit Laternen erwarten an diesem Tag den ... Weiterlesen »

Muttertag

In der weiblichen Jugend ist das Sehnen, eine deutsche Mutter zu sein

Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt ... Weiterlesen »

Nacktbaden

Dorstener Volkzeitung von 1881: „Man könnte sie auch Säue nennen!“

Während sich erst nach der Jahrhundertwende Nacktbader als Nudisten der Sonne, Natur und dem Wasser sowie den Blicken von Gaffern, der ... Weiterlesen »

Osterfeuer, Ostern

Heidnischer Brauch, en Winter zu vertreiben - christlich umgedeutet

Auch Paschen genannt (von Pessach). Die im Winter nicht verbrauchten Brennholzbestände wurden zusammengetragen und an einem sichtbaren ... Weiterlesen »

Ostermarsch

Friedensgruppen protestierten vor der Muna gegen den Krieg

Ihren Ursprung hat die Ostermarsch-Bewegung in den 1950er-Jahren in Großbritannien. Seither gehen jedes Jahr zu Ostern in verschiedenen ... Weiterlesen »

Pfennigbrot

Zum Gedenken an den Sieg wurde Armenbrot verteilt

In der Vorweihnachtszeit der Jahre 1383 bis 1588 erhielten die Armen der Stadt ein „Pfennigbrot“ und Heringe. Hintergrund dieser ... Weiterlesen »

Pingstebrout

Kinder hatten ihr Vergnügen - Pfingstbraut wurde mit Blumen bekränzt

Um Pfingsten ranken sich von alters her Bräuche und Sitten. „Pfingswiese“ und „Pfingsanger“, manchmal auch ohne -f- gesprochen ... Weiterlesen »

Prozessionen

Früher gehörten sie zu kirchlichen Festen, Feiern und anderen Anlässen

Früher gab es sehr viele kirchliche Feiertage und Prozessionen. 1771 reduzierte der Erzbischof von Köln durch Verbote die Anzahl der ... Weiterlesen »

Reformationstag

Im Lutherjahr 2017 ist er einmalig und ausnahmsweise bundesweiter Feiertag

Der 500. Jahrestag der Reformation am 31. Oktober 2017 wird in NRW als Feiertag arbeitsfrei sein. Das beschloss der ... Weiterlesen »

Schafholen

Dorstener Schützen holten sich das Tier in Kirchhellen auch mit Gewalt

In der Essener Straße erinnert das von der Hannoveraner Künstlerin Ulrike Enders 1988 geschaffene bronzene Denkmal ... Weiterlesen »

Schultüte

Ein zuerst evangelischer Brauch, der sich landesweit durchgesetzt hat

Von Wolf Stegemann – Rund 600 i-Männchen werden in Dorsten jedes Jahr eingeschult. Für sie beginnt der legendäre „Ernst des ... Weiterlesen »

Schützenverein Altstadt 1488

Ältester Dorstener Verein hält die Tradition jahrhundertelang aufrecht

Die „Allgemeine Bürger-Schützen-Verein Dorsten“, umgangssprachlich auch Altstadtschützen genannt, ist der mit Abstand älteste ... Weiterlesen »

Silvesterbräuche

Eine Tonne Bier für das Neujahrsschießen der Bürgerwacht

Von Wolf Stegemann – Es ist guter Brauch, dass der Bürgermeister und früher auch der Stadtdirektor, als es die Doppelspitze noch ... Weiterlesen »

Spielmann

Städtischer Musikant spielte für Geld und Wein

Nachweislich kam der erste Spielmann 1509 im Gefolge des Kölner Kurfürsten Hermann IV. (der Friedfertige) nach Dorsten. Zu dieser Zeit ... Weiterlesen »

Strickspanner

Lange Zeit pflegten die Altendorfer diesen Hochzeitsbrauch

1948 lebte in Altendorf der alte Brauch des „Strickspannens“ wieder auf. Bei weißen, silbernen oder goldenen Hochzeiten spannte die ... Weiterlesen »

Victorstracht

Dorstener Schützen rauften um die ersten Plätze in Prozessionen

Die Teilnahme an der Victorstracht in Xanten (Umzug mit den Gebeinen des Märtyrers Victor und allen 23 Reliquiaren) war weniger eine ... Weiterlesen »

Volkstrauertag

Früher der Helden und heute der Opfer gedacht – die Form blieb

Aus dem Heldengedenktag der Nationalsozialisten entwickelte sich nach dem Krieg der Volkstrauertag. Seit 1952 ist er ein nationaler ... Weiterlesen »

Weihnachtsbaum

Franziska Landschütz schmückte den ersten Baum im Vest Recklinghausen

Die Sitte, das Weihnachtsfest unter dem lichterstrahlenden Christbaum zu feiern, ist keineswegs uralt. Erst im 17. Jahrhundert findet ... Weiterlesen »

Weihnachtsmann

Alle Jahre wieder … wird Michael Martin ein heiliger Mann

Michael Martin, geboren 1965, spielt einmal im Jahr mit Überzeugung die Rolle seines Lebens – und das seit 1998. Dann ist der ... Weiterlesen »