Dorsten-Info

Dorsten liegt im Grenzbereich …

zwischen dem nördlichen Ruhrgebiet und dem südlichen Münsterland. Industrie mit dem vergangenen Bergbau und die Landwirtschaft prägten die Stadt.

Die Lippe als Handelsweg und die alte Poststraße, die wegen der Lippebrücke durch die Stadt führte, bestimmten bis zur Industrialisierung den Wohlstand ihrer Bürger und der Stadt, der sich nach den vielen Kriegen und dem Niedergang der traditionellen Industrie und des Bergbaus verschwand wie die alten patrizischen Familien auch.Karte

Der angestrebte Strukturwandel scheint an Dorsten vorüberzugehen. Die Einwohnerzahl ist 76.070 (Ende 2014) stark rückläufig. Das große mit Äckern, Wald und Weiden durchzogene Stadtgebiet hat eine Fläche von 171 Quadratkilometern, eine maximale Ausdehnung von 11 km von West nach Ost und von 19,5 km von Nord nach Süd. Die höchste Erhebung ist mit 122 m über Normalnull der Galgenberg nordöstlich von Wulfen-Barkenberg. Das Stadtgebiet, das durch die kommunale Neuordnung 1975 durch Eingemeindung u. a. der Herrlichkeitsdörfer wesentlich vergrößert entstand, ist durch die Autobahnen A 31, A 52 sowie die Bundesstraßen B 58, B 224 und B 225 an das überregionale Verkehrsnetz angebunden.

Klicken Sie sich nun durch die Geschichte und Kultur der Stadt, durch das Auf und Ab der Wirtschaft und der Politik, durch die Personen und Persönlichkeiten, die hier lebten und leben, klicken Sie sich durch die Vergangenheit und Gegenwart, durch die dauernden Streitigkeiten und kriegerischen Auseinandersetzungen, denen die Stadt und ihr Umfeld durch unterschiedliche Besitzverhältnisse und ihre strategische Lage am Lippeübergang stets ausgesetzt war.

Einige hilfreiche Informationen, wie Sie sich in diesem Lexikon mit den rund 2.400 Artikel zurecht finden können, finden Sie durch Anklicken der Seite “Benutzerhinweis” in der Kopfzeile.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page