Begriffe, die unter „Rechtsprechung“ abgelegt wurden

Amtsgericht Dorsten

Das 1929 errichtete Gebäude steht heute unter Denkmalschutz

Das heutige Amtsgericht am Alten Postweg wurde 1929 eröffnet und im März 1945 durch Bomben erheblich beschädigt. 1947/48 wurde das ... Weiterlesen »

Bischöfliches Offizialat

In den Bistümern zuständig für Scheidungen, Streit- und Strafsachen

Gab es früher neben den Stadt- und Landesgerichten über Jahrhunderte hinweg die Gerichte der Kirche, denen jedermann ausgesetzt war, ... Weiterlesen »

Deutener Freistuhl

1995 nachempfunden: Schwert und Strick als Zeichen des Blutbanns

1442 wird der Freistuhl „Doyten“ neben dem von Assenkamp an der Erler Femeiche erstmals urkundlich erwähnt. Beide Stühle gehörten ... Weiterlesen »

Femeiche Erle

Sängerchor des Dorstener Gymnasiums verschwand im Baumstamm

„Ravenseiche“. Die Stileiche vor dem alten Pastorat in Erle ist mit 1.600 Jahren der kostbarste Baum in Westfalen. Es ist nur noch ... Weiterlesen »

Gerichtsbarkeit der Herrlichkeit

Mord, Diebstähle, Betrügereien und Unterhaltsklagen – eine Auswahl

Die Schlossherren von Lembeck waren in der Herrlichkeit die Gerichtsherren. Gericht wurde auf Schloss Lembeck gehalten. In den Gräften ... Weiterlesen »

Gogericht Deuten

Kriegshandwerk üben, auf den Vogel schießen und Bier trinken

Auch Freistuhl genannt. Das Gogericht des Hauses Lembeck tagte beim Püthenhof in Deuten um den Johannistag (24. Juni) unter der ... Weiterlesen »

Hofesgerichte

Bestandteile des Rechts- und Gerichtswesens

Der Salentinische Rezess von 1577 sah weiterhin Hofesgerichte der weltlichen und geistlichen Grundherren vor. Die Hofesgerichte regelten ... Weiterlesen »

Hohes Gericht

In der Stadt zuständig für die schweren Verbrechen

Das Hohe Gericht wurde in Dorsten durch einen erzbischöflichen Richter ausgeübt, der in Dorsten wohnen und das Bürgerrecht erwerben ... Weiterlesen »

Holzgericht

Traditionelles Gremium der bäuerlichen Selbstverwaltung

Auch Holting, Hölting, Holtgedinge. Es fand jährlich in den verschiedenen Marken an den althergebrachten Stellen unter dem Vorsitz des ... Weiterlesen »

Internet-Hetze

Zahl der Gerichtsverfahren gegen Internet-Hetze hat sich verfünffacht

Das Amtsgericht Berlin verurteilte 2017 einen 57-jährigen Facebook-Nutzer zu 4800 Euro Geldstrafe, weil er die Grünen-Politikerin über ... Weiterlesen »

Offizialgericht

Das rein geistliche Gericht konkurrierte mit anderen Gerichten

Das ursprünglich rein geistliche Offizialgericht hatte sich eine konkurrierende Gerichtsbarkeit im Bereich des ganzen Vests mit dem ... Weiterlesen »

Rechtsprechung im Schloss

Deflorationen, Alimente, Mord, Totschlag, Beleidigungen und Diebstahl

Die Schlossherren von Lembeck waren in der Herrlichkeit die Gerichtsherren. Gericht wurde auf Schloss Lembeck abgehalten. In den Gräften ... Weiterlesen »

Rechtswesen I (Essay)

Vom Freistuhl zum preußischen Landrecht

Von Wolf Stegemann – Schon Karl der Große hatte neben den Gau- oder Gogerichten große Freigerichte eingerichtet, die mehrere ... Weiterlesen »

Rechtswesen II (Essay)

Sechs verschiedene Gerichtsbarkeiten urteilten in der Stadt Dorsten

Von Wolf Stegemann – Eine eigene Gerichtsbarkeit, das wertvollste Recht einer jeden Stadt, hatte Dorsten seit der Stadterhebung 1251. ... Weiterlesen »

Rechtswesen III (Essay)

Dorstener Gerichtsherren und Bezirke in der Zeit von Kurköln bis Preußen

W. St. – Das Gerichtswesen im Vest Recklinghausen erlebte oft in kurzen Zeitabschnitten unterschiedliche, oft gegensätzliche ... Weiterlesen »

Richtstätten

Verweis

Dieser Begriff wird bereits an anderer Stelle behandelt. Siehe: In Dorsten gab es zwei Richtstätten: An der Siechenkapelle nahe der ... Weiterlesen »

Salentinischer Rezess

Neue Verordnung veränderte das Rechtsleben im Vest Recklinghausen

Der Salentinische Rezess von 1577 ist eine vom Landesherrn Erzbischof Salentin von Isenburg (1567 bis 1577) in Absprache mit den ... Weiterlesen »

Sozialgericht Gelsenkirchen

Zuständig für Städte im Kreis Recklinghausen und Gelsenkirchen

Über Dorsten hinaus machte ein Urteil des Sozialgerichts Gelsenkirchen im Jahre 2013 Schlagzeilen, dessen Fall bereits acht Jahre ... Weiterlesen »

Stadtgericht

Lediglich über nichtsnutzige Sachen zu entscheiden

Das Stadtgericht bestand neben dem landesherrlichen Hohen Gericht und hatte nach dem Salentinischen Rezess von 1577 lediglich über ... Weiterlesen »

Unterhaltsvorschuss

Gesetzreform verpflichtete 2017 die Stadt zu erhöhten Ausgaben

Mütter bzw. Väter warteten darauf, dass das Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) endlich in Kraft tritt. Mitte August 2017 setzte der ... Weiterlesen »

Vogt / Vogtei

Vermögens- und Amtsverwalter, Richter und Beschützer

Der althochdeutsche Begriff Vogt – auch Voigt oder Fauth – ist abgeleitet vom lateinischen Wort „advocatus“ („der ... Weiterlesen »

Zentralstelle Dortmund

Staatsanwälte suchen die letzten NS-Verbrecher und klagen sie an

Mit letzten zeitlichen Anstrengungen versucht die „Zentralstelle zur Verfolgung von nationalsozialistischen Verbrechen“ 70 Jahre ... Weiterlesen »

Zuchthausstrafen

Verurteilungen von Dorstenern und Bewohnern der Herrlichkeit im 19. Jh.

Das für Dorsten zuständige Zuchthaus in Münster, in dem auch die vom Dorstener Gericht Verurteilten ihre Zuchthausstrafe absitzen ... Weiterlesen »