Städtepartnerschaften

Frankreich, England, Nordirland, Nicaragua, Israel, Polen, Sachsen

BM Ritter (l.) und BM Benjamini mit der Partnerschaftsurkunde

BM Ritter (l.) und BM Benjamini 1994 mit der Urkunde

1997 wurde die Stadt vom Europarat wegen der Vielzahl von Partnerstädten als „Gemeinde Europas“ ausgezeichnet. Es bestehen Partnerschaften mit Crawley (England), 90.000 Einwohner, seit 1973; Dormans (Frankreich), 3.000 Einwohner, seit 1981; Ernée (Frankreich), 5.800 Einwohner, seit 1985; Waslala (Nicaragua), Stadt 4.000 Einwohner, Bezirk 45.000 Ew., seit 1985; Newtownabbey (Nordirland), 60.000 Einwohner, seit 1988; Hainichen/Sachsen (damals DDR), 10.000 Einwohner, seit 1990; Rybnik (Polen), 150.000 Einwohner, seit 1994; Hod Hasharon (Israel), 32.000 Einwohner, seit 1994. Getragen werden die Partnerschaften von den Stadtverwaltungen und Räten sowie den Bürgern in den Freundeskreisen. Mitte 2000 haben die Städte Dorsten, Rybnik und Newtownabbey sowie Crawley eine engere Zusammenarbeit auf EU-Ebene mit gemeinsamen wirtschaftlichen Projekten geplant. Zudem hatte Dorsten noch Patenschaften. – Nachdem es in Dorsten Straßen gibt, die nach den Partnerstädten Crawley, Dormans, Rybnik, Ernee und Waslala benannt sind, wurde 2014 auf dem ehemaligen Zechengelände eine Straße „Hainichenring“ benannt. Vor kurzem hatte Hainichen in einem dortigen Gewerbegebiet eine „Dorstener Straße“ eingerichtet. In Dorsten fehlt noch eine Hod Hasharon-Straße und eine Newtownabbey-Straße.


Siehe auch:
Crawley
Dormans
Ernée
Europaflagge
Hainichen
Hod Hasharon
Newtownabbey
Rybnik
Sixtus, Albert
Städtepartnerschaftsbrunnen
Strötzel, Karlheinz
Tom Peeling Ditsch
Waslala / Nicaragua
Waslala-Roman

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone