Begriffe, die unter „Bildstöcke, Weg- & Hofkreuze“ abgelegt wurden

Bildstock am Schlagheck

Holsterhausen: Jesus am Kreuz und mitten im Leben der Passanaten

Umrahmt von zwei großen Platanen steht am Übergang der Straße Am Schlagheck zur Breslauer Straße in Dorsten-Holsterhausen ein ... Weiterlesen »

Bildstock Giebing

Der Erzengel Michael beschützt in Holsterhausen Hof und Familie

Mit seinem Flammenschwert verteidigte er das Gute, der Legende nach sogar Gott gegen seinen Kontrahenten, den Teufel. Und noch heute ... Weiterlesen »

Bildstock Hl. Joseph Deuten

Der Schutzheilige hält einen Viehstecken in der Hand - und nicht die Lilie

Schon immer hatte die Herz Jesu-Kirchengemeinde in Dorsten-Deuten eine besondere Liebe zum hl. Joseph von Nazareth, den Papst Pius IX. ... Weiterlesen »

Bildstock St. Hubertus

Schutzpatron der Jagd steht an der Hagenbecker Straße in Holsterhausen

Westlich der Eisenbahnlinie Hervest-Dorsten nach Wesel stand in Holsterhausen eine hölzerne Prozessionskapelle der Familie Kerkmann. ... Weiterlesen »

Bildstöcke

Sie sind Glaubenszeugnisse und Ausdruck ländlicher Volksfrömmigkeit

Von Wolf Stegemann – Bildstöcke sind wichtige Belege einer anhaltenden wenn auch nachlassenden Volksfrömmigkeit und len­ken die ... Weiterlesen »

Halde Haniel

Tisa von der Schulenburg gestaltete den Kreuzweg, A. Ibarrola die Totems

Die Halde Haniel in Bottrop (an der Grenze zu Oberhausen-Sterkrade) ist mit 159 m Höhe (184,9 m über Normalnull) eine der höchsten ... Weiterlesen »

Hofkreuz Booke

Aufgrund eines Gelübdes 1947 an der Lippramsdorfer Straße errichtet

Wer in Dorsten von Lembeck auf der stark befahrenen Lippramsdorfer Straße Richtung Barkenberg fährt, dem tun links und rechts weite ... Weiterlesen »

Hofkreuz Große-Lasthaus

Nach dem Ersten Weltkrieg errichtet, weil die Söhne heimgekehrt waren

Nahezu hundert Jahre steht das Kreuz an der Einfahrt zum Hof Große-Lasthaus in der Bauerschaft Lembeck-Lasthausen. Zwischen ... Weiterlesen »

Hofkreuz Großfeld

Am Polsumer Weg in Altendorf-Ulfkotte nach dem Krieg 1870/71 errichtet

Hofkreuz Großfeld am Polsumer Weg 87; Foto: Maria Nienhaus Es ist das schlichteste und sicherlich auch mit der ältesten Geschichte ... Weiterlesen »

Hofkreuz Hessling, Rhade

Das Gelübte im Krieg zur Errichtung konnte erst 1960 eingelöst werden

„Credo“, zu übersetzen mit Glauben oder Vertrauen, steht lediglich auf dem steinernen Sockel des Kreuzes, das an der Einfahrt zum ... Weiterlesen »

Hofkreuz Krampe, Lembeck

Die Muttergottes stammt aus dem Marien-Wallfahrtsort Bannieux

Etwas abgelegen im Dorsten-Lembecker Bereich Torfvenn an der gleichnamigen Straße liegt der Bauernhof Krampe, im Nebenerwerb ... Weiterlesen »

Hofkreuz Pasing

Lembeck-Strock: Ein Geschenk zum 75. Geburtstag der Großmutter 1984

Meist haben die Hofkreuz an den Bauernhöfen eine lange Geschichte, wurden beispielsweise aufgrund eins Gelübtes in schwerer Krankheit ... Weiterlesen »

Hofkreuz Vennhoff

In Deuten-Sölten 1918 errichtet, weil der Hoferbe den Krieg überlebte

Eingerahmt von etwa 150 Jahre alten und knorrigen Kastanien steht an der Einfahrt in den Hof, zwischen weitem Land der Wiesen und Felder ... Weiterlesen »

Kreuzigungsgruppe

Ende des Dorstener Prozessionswegs am Philosophenweg

Zu den schönsten und wertvollsten Bildstöcken in Dorsten gehört die aus der Barockzeit stammende Kreuzigungsgruppe am Philosophenweg ... Weiterlesen »

Laurentius-Stele Lembeck

Im Pastorsbusch steht seit 2017 der Heilige in Bronze auf Stein unter Eichen

Der heilige Laurentius hat überall in der christlichen Welt und Kunst seinen Platz. Er ist Namensgeber und Patron von Kirchen und ... Weiterlesen »

Leyings Krüss

Der Rhader Bildstock an der Erler Straße stammt aus der Barockzeit

Der Baumberger Sandstein, aus dem der Bildstock in der Nähe des Bauernhofs Leying an der Erler Straße / Ecke Wellbrockweg in Rhade ... Weiterlesen »

Marienkapellchen

Stille Andacht am Stillen Weg im Holsterhausener Emmelkamp

„Möge Segen von diesem Bild ausgehen“ konnten Dorstener im Mai 1951 in ihrer „Volkszeitung“ lesen, nachdem tags zuvor an einem ... Weiterlesen »

Mordkreuz Haane

Täter aufgrund gleicher Schuhgröße nach Jahren entlarvt

Am Rande des Hofwaldes von Haane am Speckinger Weg steht ein steinernes Mordkreuz tief im Boden versenkt (auch Schusterkreuz genannt), ... Weiterlesen »

Mordkreuz Westgraben

Für das Seelenheil des Erschlagenen ein Sühnekreuz errichtet

An den Resten der alten Stadtmauer am Westgraben steht ein unscheinbarer Stein, das Mordkreuz. Man fand es an der Feldhausener Straße, ... Weiterlesen »

Natteforth, Missionskreuz

Wegekreuz an der Chaussee durch Umwelt und Vandalismus zerstört

Das auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor dem Haus Natteforth an der Chaussee nach Lembeck stehende so genannte ... Weiterlesen »

Prozessionsweg

Er führte vom Essener Tor bis zum Hof Hoffterheide vor Kirchhellen

Der alte Dorstener Prozessionsweg, den heute niemand mehr geht und vielleicht auch nicht mehr kennt, führte vom Essener Tor bis zum ... Weiterlesen »

Speckinger Kreuz

Der Soldat Bernhard Humberg erfror 1858 in finsterer Nacht

Sieht man an Straßenrändern Kreuze, meist mit Blumen geschmückt, dann weiß man, dass es hier einen Verkehrstoten gegeben hat. Kreuze ... Weiterlesen »

Tüshaus-Hofkreuz

Heinrich Bücker schuf 1985 bronzenen Korpus auf Anröchter Dolomitstein

Der älteste heute noch in Betrieb befindliche Gutshof ist der Tüshaus-Hof an der B 58 im heutigen Dorstener Stadtteil Deuten, dessen ... Weiterlesen »