Begriffe, die unter „Feldmark“ abgelegt wurden

Alter Postweg (Essay)

Handelsweg, Militärstraße, Postweg und Ausbau durch die Preußen

Eine der bekanntesten historischen Straßen in Dorsten ist der Alte Postweg, dem man das heute nicht mehr ansieht, zumal in Dorstener ... Weiterlesen »

Barloer Busch

Im Frühmittelalter stand dort ein festes Haus auf einem Erdhügel

Der Barloer Busch an der Marler Straße (B 225) gelegen, auch „Stadtwald Dorsten” genannt, ist ein für die Region typisches ... Weiterlesen »

Feldmark

Früher war dort Ackerland und Gemeindebesitz

Zwischen der Landwehr und dem Festungsgürtel lag die städtische Feldmark, die ursprünglich von mehreren Dörfern besiedelt war. Diese ... Weiterlesen »

Historisches Tankstellenhaus

Currywurst mit Sternekoch-Soße in ehemaliger Tankstelle

Im Jahr 2011 wurde das denkmalgeschützte Tankstellenhaus aus den 1950er-Jahren im Stadtteil Feldmark an der Bochumer Straße renoviert. ... Weiterlesen »

Hohe Brücke

Feldmärker Schützen erneuerten die Brücke an der Gelsenkirchener Straße

Anfang April dieses Jahres wurde die „Hohe Brücke“ oder auch „Johannesbrücke“ (benannt nach dem alten Feldmärker ... Weiterlesen »

Johanneskirche

1960 von dem Kirchenarchitekten Emil Steffann gebaut und 2017 profaniert

Nachdem die Pfarrkirche St. Agatha im Krieg zerstört wurde, entstanden nach Ende des Krieges in Dorsten drei Notkirchen: im Speisesaal ... Weiterlesen »

Kofferfabrik Lehmann

Ein Unternehmer mit tragischen Lebensbrüchen bis hin zum Freitod

Von Wolf Stegemann – Im Stadtteil Feldmark befand sich in dem Gewerbegebiet „Auf dem Beerenkamp“ von 1955 bis 1968 die ... Weiterlesen »

Segelflugplatz

Verweis

Dieser Begriff wird bereits an anderer Stelle behandelt. Siehe: In der Ovelgünne 1959 errichteter Segelflugplatz. ... Weiterlesen »

Wasserturm

Zur Befüllung der Lokomotiven ausgedient – heute privat

Der zwischen 1920 und 1930 gebaute Wasserturm, eine der ersten Stahlbetonkonstruktionen, in der Feldmark in der Nähe des Bahnhofs, der ... Weiterlesen »