Begriffe, die unter „Kunstwerke“ abgelegt wurden

Fassadenkunst

Dorstener Motive auf der Hauswand am Essener Tor sind ein Hingucker

Nicht nur, dass er den leerstehenden Teil einer Immobilie an der Ecke Gahlener Straße/Katharinenstraße erworben hat, sondern auch, wie ... Weiterlesen »

Graffiti

„Optische Seuche“ hat sich ins „Stadtbild gefressen“, titelte die Zeitung

Als „optische Seuche“, die sich ins „Stadtbild gefressen hat“ titelte im Juni 2011 die „Dorstener Zeitung“ und meinte damit ... Weiterlesen »

Halde Haniel

Tisa von der Schulenburg gestaltete den Kreuzweg, A. Ibarrola die Totems

Die Halde Haniel in Bottrop (an der Grenze zu Oberhausen-Sterkrade) ist mit 159 m Höhe (184,9 m über Normalnull) eine der höchsten ... Weiterlesen »

Kette

Kunstwerk Antonio Filippins dokumentierte die Welt der Unterdrückung

Von Wolf Stegemann – Einer der rührigsten, bekanntesten, erfolg- und ideenreichsten Künstler in Dorsten war Antonio Filippin, ... Weiterlesen »

Kugel-Aktionskunst

Arnd Drossel rollte für einen guten Zweck von Dorsten aus übers Land

Dorsten ist nicht nur seine Heimatstadt sondern auch Ausgangspunkt für eine „ausgefallene Kunstaktion“, schrieb „Die Welt“. Auf ... Weiterlesen »

Kunst im öffentl. Raum

Stein- und Stahlskulpturen zeugen von regem Miteinander – ein Überblick

Von Wolf Stegemann. – Kunst im öffentlichen Raum ist der Sammelbegriff für Kunstwerke unterschiedlicher Epochen und Stile, die ... Weiterlesen »

Maler und Modell II

Franziskanerbruder Elias Büsken aus Raesfeld malte den Bürgermeister

Im so genannten Kunstbesitz der Stadt Dorsten befinden sich unter vielen anderen zwei Gemälde, die im übertragenden Sinne besonders ... Weiterlesen »

Maler und sein Modell I

Gerd Baukhages Frühwerk „Marktplatz 1890“ hängt im Alten Rathaus

Im so genannten Kunstbesitz der Stadt Dorsten befinden sich unter vielen anderen zwei Gemälde, die im übertragenden Sinne besonders ... Weiterlesen »

Planetenufer

Christian Grubers drei Kilometer langes Sonnensystem entlang am Kanal

„Als Christian Gruber seine Idee präsentierte, ging im Alten Rathaus symbolisch die Sonne auf – und zwar im Form eines großen ... Weiterlesen »

Skulptur in der Ursulastraße

Kunst in der Stadt: Das Kloster als symbolischer Markstein der Stadtwerdung

Aus Anlass seines 25-Jährigen Bestehens im Jahre 2002 schenkte der Dorstener Kunstverein e. V. der Stadt Dorsten und seinen Bürgern ... Weiterlesen »

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Blick in die Nachbarstadt: Ausstellungsprojekt nimmt Abschied vom Bergbau

Von Mai bis September 2018 widmet sich das das Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl dem Abschied vom Bergbau. 17 der 20 als ... Weiterlesen »

Sr. Paulas Einstein-Köpfe

Ein Wirrwarr von Gips-, Zement-, Ton- Bronze- und Alu-Gießformen

Aus eigenem Miterleben erzählt von Wolf Stegemann. – Was verbindet die Künstlerin und Nonne Tisa Gräfin von der Schulenburg ... Weiterlesen »

Stahlskulptur

Am Recklinghäuser Tor: schroffe Ablehnung bis freudige Zustimmung

„Die Skulptur soll zum Nachdenken anregen, ein kommunikativer Ort sein und vielleicht der Aufhänger für alle möglichen ... Weiterlesen »

Werthmann, Friederich

In Barkenberg stehen noch informell-abstrakte Plastiken des Bildhauers

Geboren 1927 in Barmen (heute Wuppertal); Bildhauer und Plastiker der informellen Abstraktion. – Den künstlerischen Ausbau Barkenbergs ... Weiterlesen »

Wilmsen-Wiegmann, Christoph

Säule des Bildhauers an der Ursulinenkirche ein Geschenk des Kunstvereins

Geboren 1956 in Kalkar/Niederrhein; Bildhauer. – Aus Anlass seines 25-Jährigen Bestehens schenkte der Dorstener Kunstverein 2002 der ... Weiterlesen »