Bornemann, Sabine

Kulturjournalistin brachte 2020 ihren ersten Roman heraus – über das Altern

Sabine Bornemann mit ihrem Erstlingswerk „Elsas Ausbruch“; Foto: privat

Geboren 1959 in Düsseldorf: Filmemacherin, Journalistin und Romanautorin. – Sie studierte „Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik“ in München und hat an zahlreichen Filmproduktionen mitgewirkt. Seit 1996 lebt sie mit ihrer Familie in Dorsten-Wulfen. Hier begann sie, mit Laiengruppen Video- und Multimediaprojekte zu realisieren, u. a. in „Offenen Kanälen“ und an Schulen. Seit vielen Jahren ist Sabine Bornemann freie Mitarbeiterin der „Dorstener Zeitung“ vor allem im Kulturbereich. Außerdem beteiligt sie sich im Förderverein Gnadenkirche Wulfen, dessen Vorstand sie seit Gründung 2012 angehört. Mit der Veranstaltungsreihe „Kultur vor Ort“ soll die frühere Kapelle in Altwulfen dauerhaft als kleines Zentrum für Musik, Kultur und Begegnung erhalten werden. 2020 erschien der erste Roman Sabine Bornemanns im Wulfener HW-Verlag. „Elsas Ausbruch“ ist ein „Plädoyer für ein würdiges Alter“ titelte die Dorstener Zeitung“. Viele Menschen, vielleicht die meisten, machen sich keine Gedanken darüber, wie man in Würde altert und wie man selbst seinen Lebensabend verbringt. Mit Altern meint sie nicht die Runzeln im Gesicht, sondern ein selbstbestimmtes Leben, auch wenn man dazu Hilfe braucht. Im ersten Corona-Lockdown im Sommer 2020 hatte Sabine Bornemann viel Zeit, darüber nachzudenken und ihre Gedanken für die Leser der Romanfigur Else Schmudde zu übertragen. Im Alter von zweiundachtzig Jahren gerät Elsa Schmudde durch die Intrigen ihrer Tochter in eine nahezu ausweglose Situation. Aber in vielen kleinen Schritten gelingt es ihr auf den 216 Seiten schließlich, sich mit Hilfe ihrer Nachbarn aus dieser Lage zu befreien. In dieser Geschichte begegnen sich Jung und Alt. Im Zentrum der Geschichte steht eine sehr ungewöhnliche Freundschaft, die unter normalen Umständen wahrscheinlich nie zustande gekommen wäre. Sabine Bornemann beabsichtigt, diesem ihrem ersten Roman einen zweiten folgen zu lassen.

Siehe auch: Gnadenkirche


Das Taschenbuch (12,80 Euro) kann bei der Autorin unter  bornemann.sabine@gmx.de bestellt werden und ist auch erhältlich in Dorstener Buchhandlungen sowie im Online-Shop der Vereinten Volksbank und in der Volksbank-Filiale in Altwulfen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone