Begriffe, die unter „Ursulinen“ abgelegt wurden

Eichmann, Martha

Verfolgt als Jüdin verbrachte sie im Ursulinenkloster ihren Lebensabend

1903 in Herten bis 1991 in Dorsten; als Jüdin zum Christentum konvertiert. – Wer sie kannte, das waren in Dorsten viele, liebte ihre ... Weiterlesen »

Frantz, Justus

Weltbekannter Pianist und Dirigent: Neffe Tisa von der Schulenburgs

1944 in Hohensalza (heute Inowroslaw), Pianist, Dirigent und Fernsehmoderator. – Der bekannte Pianist Prof. Justus Frantz gab mehrmals ... Weiterlesen »

Geheimgang

Immer wieder zu hören - vom Franziskanerkloster zu den Ursulinen

Seit Jahrzehnten hält sich in Dorsten hartnäckig das Gerücht, dass es nach Gründung des Ursulinenklosters 1699 einen geheimen Gang ... Weiterlesen »

Kulturkampf

Dorstener Franziskaner und Ursulinen im Exil

Der von Rudolf Virchow 1873 in Preußen geprägte Begriff definiert die Auseinandersetzung zwischen dem 1871 gegründeten Deutschen Reich ... Weiterlesen »

Kulturkampf 1914?

1914 sollten nichtkatholische Mädchen das Ursulinen-Lyzeum verlassen

W. St. – Im so genannten Kulturkampf (Trennung von Kirche und Staat) zwischen dem preußischen Königreich bzw. dem späteren ... Weiterlesen »

Overdiek, Jürgen

Die Presse nannte ihn Star-Architekt und seinen Tod einen „Horror-Unfall“

1954 in Gladbeck bis 2007 in Ransbach-Baumbach; ein mit vielen Preisen ausgezeichneter r Architekt und Stadtplaner in Düsseldorf. – ... Weiterlesen »

Poullain, Ludwig

Einer der mächtigsten Banker Deutschlands förderte Sr. Paulas Kunst

Von Wolf Stegemann Der 1919 geborene Sohn eines Bäckers legte eine Bank-Karriere hin, die zumindest in seiner Zeit wohl einmalig war: ... Weiterlesen »

Ruge, Gerd

Neffe von Sr. Paula machte bedeutende Karriere als TV-Korrespondent

Geboren 1928 in Hamburg, lebt in München; Fernsehjournalist. – Wenn er nach Dorsten kam, und das kam er des Öfteren, dann besuchte ... Weiterlesen »

Sr. Paulas Einstein-Köpfe

Ein Wirrwarr von Gips-, Zement-, Ton- Bronze- und Alu-Gießformen

Aus eigenem Miterleben erzählt von Wolf Stegemann. – Was verbindet die Künstlerin und Nonne Tisa Gräfin von der Schulenburg ... Weiterlesen »

Stiftung St. Ursula

Menschen in religiöse und soziale Verantwortung bringen

Die Ordensstiftung wurde 2006 mit dem Ziel errichtet, dem Menschen Wissen zu vermitteln und ihn in religiöse und soziale Verantwortung ... Weiterlesen »

Ursulinenkirche

Franzosen biwakierten im barocken Gotteshaus

Die heutige Kirche der Ursulinen wurde nach der Zerstörung im Krieg im Jahre 1959 von dem Architekten Emil Stafann wieder aufgebaut. ... Weiterlesen »

Ursulinenkloster und Schulen

Vier gräfliche Nonnen gründeten 1699 die Dorstener Niederlassung

Von Wolf Stegemann – Der heutige Schulorden wurde 1535 von Angela Merici in Brescia (Italien) gegründet und nach der hl. Ursula ... Weiterlesen »

Wilmsen-Wiegmann, Christoph

Säule des Bildhauers an der Ursulinenkirche ein Geschenk des Kunstvereins

Geboren 1956 in Kalkar/Niederrhein; Bildhauer. – Aus Anlass seines 25-Jährigen Bestehens schenkte der Dorstener Kunstverein 2002 der ... Weiterlesen »