Begriffe, die unter „Jüd. Museum Westfalen“ abgelegt wurden

Bücherkorb

Ein authentisches Exponat im jüdischen Museum mit eigener Geschichte

Eines der authentischsten Exponate, das im Dorstener Jüdischen Museum Westfalen zu sehen ist, ist ein stark ramponierter Weidenkorb mit ... Weiterlesen »

Eichmann, Sr. Johanna

Jüdin, Christin, Nonne, Schulleiterin, Museumsleiterin, Ehrenbürgerin

Geboren 1926 in Münster; Oberstudiendirektorin i. R. – Sie gehört zu den bemerkenswerten Menschen in Dorsten. Lernt man sie näher ... Weiterlesen »

Jüd. Gedenkstein

Davidstern im Museumsgarten erinnert an untergegangene Gemeinden

Im Garten des 1992 eröffneten und 2001 erweiterten Jüdischen Museums Westfalen erinnert ein Gedenkstein in hebräischer und deutscher ... Weiterlesen »

Jüd. Museum Westfalen I

Der Anfang: Eine marode Villa und ein Jonglieren mit der Bausubstanz

Im Jahr 2017 besteht das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten ein Vierteljahrhundert. Das wird nicht nur Grund sein, das kulturelle ... Weiterlesen »

Jüd. Museum Westfalen II

Das Dorstener Bürgerprojekt ist eine überregionale Erfolgsgeschichte

Von Wolf Stegemann – Das Jüdisches Museum Westfalen ist als Antwort auf die 1986 aufgekommene Frage von Mitgliedern der ... Weiterlesen »

Jüd. Museum: Altgebäude

Interessante Sozialgeschichte eines Hauses aus dem 19. Jahrhundert

Wohnhaus, Bank, Heimatmuseum, NSDAP-Gau-Haushaltungsschule, Militärquartier, Flüchtlingsherberge, Obdachlosenasyl und heute Jüdisches ... Weiterlesen »

Jüdisches Museum III

Exponate aus Amsterdam 1990 – danach Zoll-Posse um „Kunst-Schmuggel“

Im Jahre 1990 gab es noch nicht das Europa, zu dem es sich danach entwickelte. Die Grenzen waren mit Polizei und Zoll besetzt. Eine ... Weiterlesen »

Verein jüd. Geschichte/Religion

Gründer und Träger des Jüdischen Museums Westfalen in Dorsten

Der Verein für jüdische Geschichte und Religion e. V. mit der früheren Bezeichnung „Dokumentationszentrum für jüdische Geschichte ... Weiterlesen »