Begriffe, die unter „Adelige“ abgelegt wurden

Bayern, Herzog Ernst von

Er löste den protestantisch gewordenen Kölner Erzbischof ab

1554 in München bis 1612 in Arnsberg; Kölner Kurfürst und Dorstener Landesherr. – Er war der Sohn von Herzog Albrecht V. von Bayern ... Weiterlesen »

Durchreise des Landesherrn

Kurfürst Maximilian Friedrich wurde am 17. Mai 1783 in Dorsten empfangen

Das „Dorstener Wochenblatt“ veröffentlichte in seiner Beilage „Concordia – Blätter zur Belehrung“ am 11. März 1793 einen ... Weiterlesen »

Emeza

Besitzerin des Oberhofs Dorsten mit weiterhin ungeklärter Herkunft

Gestorben vor 1075, bestattet im Dom zu Xanten; adelige Wohltäterin. – Der Reichtum des Stifts Xanten im Mittelalter geht auch die ... Weiterlesen »

Galen, Clemens Aug. Graf von

NSDAP-Mitglied Hoffrogge kutschierte den Bischof 1936 durch die Stadt

Von Wolf Stegemann – 1878 in Dinklage bis 1946 in Münster; Bischof und Kardinal. – Er war von 1933 bis 1946 Bischof von Münster ... Weiterlesen »

Galen, Graf Friedrich von

Die Wahl zum Bischof lehnte er ab und wurde Pfarrer in Lembeck

1828 in Münster bis 1864 in Lembeck; Pfarrer. – In Lembeck wirkte der münsterländische Adelige als Pfarrer von 1857 bis 1864. Nach ... Weiterlesen »

Götzen, Graf von

Gescheiterter Versuch, die Hessen aus Dorsten zu vertreiben

1599 bis 1645 in Jankau; kaiserlicher General, auch Götz genannt. – Der Heerführer des Dreißigjährigen Krieges scheiterte 1636 mit ... Weiterlesen »

Hatzfeld, Graf Melchior von

Erfolgreicher Feldherr der Liga vertrieb 1641 die Hessen aus Dorsten

1593 bis 1658; kaiserlicher Feldmarschall. – Er eroberte 1641 nach zweimonatiger Belagerung Dorsten von den Hessen zurück. – 1625 ... Weiterlesen »

Heyden, Wennemar von

Er verlieh 1434 dem Kirchspiel Holsterhausen Pfarrrechte

Gestorben 1404; Ritter. – Oft auch Heiden geschrieben. Durch Heirat mit Woltera, Tochter Wessels von Hagenbeck, mit dem die männliche ... Weiterlesen »

Hohenkamp

Von der Burg über das Gut bis zum modernen Reiterhof an Lippe und Kanal

Archäologen und Historiker haben nachgewiesen, dass das erste Siedlungsgebiet im Raume Dorsten in einem Fleckchen mit der alten ... Weiterlesen »

Holzappel, Graf von

Das Kriegsrecht gab ihm die Herrschaft über die Herrlichkeit Lembeck

1585 in Niederhadamar bis 1648 in Augsburg; Befehlshaber der hessischen Truppen in und um Dorsten. – Leute wie er hießen im ... Weiterlesen »

Kleve, Dietrich VI./VIII.

Der friedliche Graf ließ Dorsten Stadtmauern einreißen

Um 1256/57 bis 1305; regierender Graf ab 1275. – Er gilt als der bedeutendste Vertreter des alten Klever Grafenhauses. Während er in ... Weiterlesen »

Kleve, Graf Dietrich V./VII.

Stadt Dorsten stand zwischen den Kriegsparteien Köln und Kleve

Um 1226 bis 1275; regierender Graf von Kleve ab 1260. – Während er in der älteren Forschung als Dietrich VII. (gelegentlich auch als ... Weiterlesen »

Königsmarck, Graf von

Die Stadt Dorsten gab dem Schweden 1650 noch 10.000 Taler mit

1600 in Kötzlin/Prignitz bis 1663 in Stockholm; Heerführer in schwedischen Diensten. – Graf Hans Christoph von Königsmarck war ein ... Weiterlesen »

Lembeck, Johannes von

Letzter im Mannesstamm seiner Familie auf der Burg Lembeck

In der Manneslinie starb die Familie von Lembeck mit dem Tod Johannes von Lembeck, Herr auf  Lembeck, 1526 aus. Er war verheiratet mit ... Weiterlesen »

Merfeld, Hermann von

Verweis

Dieser Begriff wird bereits an anderer Stelle behandelt. Siehe: Adliger aus Dülmen. Er drang im 13. Jahrhundert mehrmals ins Dorstener ... Weiterlesen »

Merveldt, Graf Felix von

Als Landrat in Recklinghausen dem Fortschritt verpflichtet

1862 in Salzkotten/Kreis Büren bis 1926 in Münster; Landrat und Regierungspräsident. – Von 1894 bis 1913 war er Landrat in ... Weiterlesen »

Merveldt, Graf Ferdinand von

Mit Ehrenbürgerbrief den sozialen Einsatz der Familie gewürdigt

1873 bis 1958 in Werne; Ehrenbürger der Gemeinde Lembeck. – Er war ein großer Förderer des Heimatbundes der Herrlichkeit Lembeck. An ... Weiterlesen »

Merveldt, Graf H.-H. von

Als Maler bewegte er sich in der internationalen Kunstszene

1901 in Coesfeld bis 1969 in Hamburg; Maler. – Im Untergeschoss des Herrenhauses von Schloss Lembeck kann der Besucher Gegenwartskunst ... Weiterlesen »

Merveldt, Graf Maximilian von

Bei Leipzig ließ Napoleon ihm den Degen und hoffte auf Frieden

1764 in Lembeck bis 1815 in London; Feldherr. – Er ist der berühmteste aus der Grafenfamilie von Merveldt in Lembeck. Ob es noch einen ... Weiterlesen »

Merveldt, Josepha Gräfin von

Eine schöne Jugend im Schloss – ein bescheidenes Leben

Geboren 1922 in Dorsten bis 1993 in München; Schlossherrin. – Bescheidenheit, Zurückhaltung und Nächstenliebe bestimmten das Leben ... Weiterlesen »

Merveldt, Theodor von

In den Grafenstand erhoben - Trotzig umging er landsherrliche Befehle

1681 in Westerwinkel bis 1765 in Lembeck; Obristhofmarschall. – Durch seine Heirat der Erbtochter Maria Josefa von Westerholt-Lembeck ... Weiterlesen »

Nesselrode, Graf Franz von

Kurkölnischer Statthalter im Vest residierte auf der Horneburg

1635 in Herten (Schloss) bis 1707 ebenda; Kaiserlicher Kammerherr. – Der spätere Diplomat und Mäzen Graf Franz von Nesselrode wuchs ... Weiterlesen »

Oberstein, Graf Johann von

Für den evangelisch gewordenen Erzbischof belagerte er erfolglos Dorsten

1560/63 auf der Wyhe-Burg/Echtfeld bis 1591 in Zutphen; Staatischer Befehlshaber. – Er war Parteigänger des abgesetzten und zum ... Weiterlesen »

Sparr, Graf Otto von

Unter Hatzfeld vertrieb er 1641 die Hessen aus Dorsten

1599 in Prenden/Oberbarnim bis 1668 ebenda; Generalfeldmarschall. – Er stammte aus einer alten Barnimer Adelsfamilie und war der erste ... Weiterlesen »

Stosch, Graf Günther von

Der Gestapo-Chef von Recklinghausen wurde 1949 freigesprochen

1893 in Altkessell (Kreis Grünberg/Niederschlesien) bis 1955 in Essen; Regierungspräsident und Staatspolizei-Chef. – Günther Graf ... Weiterlesen »

Velen, Graf Alexander II.

„Westfälischer Wallenstein“ gehörte zu den Kriegsgewinnern

1599 in Leerod bis 1675 in Raesfeld; Freiherr zu Raesfeld und Bretzenheim, kaiserlicher Feldmarschall. – Er gehörte zu den ... Weiterlesen »

Vorwerck, Familie

Tale lebte ab 1530 in wilder Ehe mit einem Adligen

Die Familie Vorwerck war im 15. und 16 Jahrhundert eine alte patrizische Familie in Dorsten. Das erste nachweisbare Familienmitglied ... Weiterlesen »

Weldige, Familie de

Der Erste kam als Patrizier, der Letzte ging als Bankrotteur

Es war die einzige Familie, die seit der Mitte des 15. Jahrhunderts bis in die späten 1950er-Jahre in ununterbrochener Folge in Dorsten ... Weiterlesen »

Westerholt-Gysenberg, Graf von

Erster preußischer Landräthlicher Commissair im Kreis Recklinghausen

1792 in Münster bis 1852 in Westerholt; Landräthlicher Commissair im Kreis Recklinghausen. – Er war ein Mann in der Zeit des ... Weiterlesen »