Begriffe, die unter „Banken & Geld“ abgelegt wurden

Banken

Gewerbebank für zunehmenden Kreditbedarf 1897 errichtet

Da sich in Dorsten der Zahlungsausgleich viele Jahrhunderte von Hand zu Hand regelte, wurde erst in den 1880er-Jahren das erste ... Weiterlesen »

Blaffert

Die meist einseitig geprägte Kleinmünze war auch in Dorsten verbreitet

Niederländisch Blaf; Bezeichnung der auch in Dorsten gültig gewesenen Münze (4 Albus-Stück), die im 17. Jahrhundert in Köln und ... Weiterlesen »

Dorstener Pfennig

Es gibt nur noch fünf Exemplare dieser silbernen Kleinmünzen

„Dorstener Pfennig“ heißt die in Dorsten im 13. Jahrhundert geprägte 1,35 Gramm schwere Silbermünze. Sie ahmt auf der Vorderseite ... Weiterlesen »

Euro

Vor der Ausgabe in Holzkisten von Soldaten in der Muna bewacht

Bis zur Ausgabe der neuen europäischen Währung „Euro“ Anfang 2002 lagerten Münzen des neuen Geldes neben Munition und Raketen – ... Weiterlesen »

Fettmännchen

Münzen mit schlechtem Silbergehalt waren zum Export bestimmt

Eine in Dorsten 1653 und 1690 geprägte und wegen seines schlechten Silbergehalts äußerst unbeliebte Kleinmünze im Wert von acht ... Weiterlesen »

Geldautomaten-Sprenger

Drei mutmaßliche Täter vom LKA observiert und in Dorsten gefasst

Auf frischer Tat erwischten die Ermittler des Landeskriminalamts (LKA) NRW Ende Dezember 2015 in Dorsten drei Männer unmittelbar bevor ... Weiterlesen »

Inflation

1921 bis 1923 - Geld im Waschkorb statt im Portemonnaie

Inflation (lat. das „Sich-Aufblasen“; das „Aufschwellen“) ist in der Volkswirtschaftslehre die Bezeichnung für einen ... Weiterlesen »

KSK Recklinghausen

Sparkasse 1859 als Nebenstelle am Dorstener Markt errichtet

Nach der Gründung der Kreissparkasse Recklinghausen wurde 1859 in Dorsten eine Sparkasse als „Nebensparkasse des Kreises ... Weiterlesen »

Löffelholz, Josef

Die Bücher des Petrinum-Schülers wurden zu Standardwerken der Wirtschaft

1902 in Sterkrade (Oberhausen) bis 1999 in Wiesbaden; Wirtschaftswissenschaftler und wissenschaftlicher Fachbuchautor. – Im Dorstener ... Weiterlesen »

Muna Wulfen

Zuerst die Wehrmacht, danach die Briten und heute die Bundeswehr

Rund 370 staatliche Einrichtungen mit der Bezeichnung Munitionsanstalt wurden ab 1936 im Deutschen Reich durch die Wehrmacht aufgebaut ... Weiterlesen »

Münzen

Stüber und Silbergroschen, Kreuzer und Gulden, Mark und Pfennig

In einigen Städten Westfalens kam es vom 12. bis 14. Jahrhundert zu einer durchgehenden Münzprägung. Die Städte waren vor allem ... Weiterlesen »

Münzmeister

Schlechtes Geld, weil oft in die eigene Tasche geprägt

Die spärlichen Informationen über die Dorstener Münzstätte ist den Münzmeistern zu verdanken, deren unrühmliche Taten zwischen 1653 ... Weiterlesen »

Münzstätte

300 Jahre lang hatte Dorsten kein Prägerecht mehr besessen

Unter Erzbischof Siegfried von Westerburg (1275 bis 1297) lässt sich in Dorsten eine Münzstätte nachweisen, die Pfennige nach ... Weiterlesen »

Notgeld

Kommunen überbrückten den Mangel an Münzen durch bedrucktes Papier

Notgeld ersetzte fehlende gesetzliche Zahlungsmittel und wurde vom Staat, von Gemeinden und privaten Unternehmen herausgegeben. Das ... Weiterlesen »

Pro-Kopf-Verschuldung

Stadt verlor ihre finanzielle Handlungsfreiheit vollends - bis heute

Trotz positiver Entwicklung bei Konjunktur und Steuereinnahmen, so berichtete im Mai die Deutsche Presseagentur (dpa), ist die ... Weiterlesen »

Schmich, Rolf-Josef

Engagierter Mitbegründer des Kunstvereins und Motor der Heimatpflege

1929 in Duisburg bis 2018 in Dorsten; kulturell engagierter Sparkassendirektor der  Hauptstelle Dorsten. – Er gehörte zu den Menschen ... Weiterlesen »

Schulden in NRW

Pro-Kopf-Verschuldung mit 3.408 Euro explosionsartig angestiegen

In den Städten Nordrhein-Westfalens wächst das Risiko, arm zu werden, besonders hoch. Mehr als jeder zehnte Erwachsene hierzulande ist ... Weiterlesen »

Stüber

In Dorsten Zahlungsmittel bis Anfang des 19. Jahrhunderts

Stüber ist die deutsche Bezeichnung der niederländischen Stuiver, die in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts in die deutschen ... Weiterlesen »

Volksbank Dorsten

Bank gegründet, um Handwerk und Mittelstand „zu heben“

Die Geschichte der Volksbank geht auf das Jahr 1897 zurück, als in das Genossenschaftsregister die „Gewerbebank“ mit Sitz in Dorsten ... Weiterlesen »

Währungsreform 1948

3,5 Millionen Deutsche Mark wurden in Dorsten zur Ausgabe bereitgehalten

Der 21. Juni 1948 als Tag der Währungsreform wurde von den Behörden strikt geheim gehalten. Dennoch rechnete die Bevölkerung schon ... Weiterlesen »