Begriffe, die unter „Naturschutz“ abgelegt wurden

Besentage

Im Frühjahr werden Plätze, Grünanlagen und die Flur von Unrat gesäubert

Der Verein „Sag Ja zu Dorsten“ und der Entsorgungsbetrieb der Stadt veranstalten jedes Jahr im Frühjahr so genannte ... Weiterlesen »

Denkmalgeschützte Naturobjekte

Rotbuchen, Blutbuche, Linde, Stieleiche, Platane und auch Findlinge

In der Liste der denkmalgeschützten Naturobjekte des Kreises Recklinghausen sind vermerkt: die  Rotbuche an der Hagenbecker Straße in ... Weiterlesen »

Heide

Nur noch Straßennamen weisen auf frühere Heideflächen hin

Mitte des 19. Jahrhunderts war das heutige Dorstener Stadtgebiet zur Hälfte mit Heideflächen bedeckt. Diese traditionelle Landschaft ... Weiterlesen »

NABU

Verweis

Dieser Begriff wird bereits an anderer Stelle behandelt. Siehe: ... Weiterlesen »

Naturschutzbund

NABU kümmert sich um Gewässer, Hecken, Tiere und den Artenschutz

Unter dem Dachverband „Naturschutzbund Deutschland“ (gegründet 1899 als „Deutscher Bund für Vogelschutz“) wurde 1983 in ... Weiterlesen »

Naturschutzgebiete

Bäche, Feuchtwiesen, Flure und Moore - auch Konflikte und Probleme

In Dorsten: Bakelheide, Östricher Bruch (3 qkm), Kaltenbachtal Wessendorf (22 qkm), Lembecker Hagen (14 qkm), Hagenbeck (3 qkm), ... Weiterlesen »

Sparkassen-Stiftungen

Drei Fördereinrichtungen im Vest: Umweltschutz, Kultur, Heimatpflege

Über 10.000 Stiftungen gibt es in Deutschland, darunter mehr als 500 Stiftungen der Sparkassen, deren Anfänge zum Teil bis in das 19. ... Weiterlesen »

Waldfrevel Altendorf

Schildbürgerstreich nach Dorstener Machart erhitzte die Gemüter

„Aus Baumschützern wurden Holzfäller“ titelten in der Neujahrsausgabe 1984 die „Ruhr-Nachrichten“ den Artikel über einen ... Weiterlesen »

Wasser- und Bodenverband

Jährlich werden die Bäche im Verbandsgebiet kontrolliert

Einmal im Jahr begehen die Mitglieder des 1970 durch Zusammenschluss kleinerer Verbände gegründeten „Wasser- und Bodenverbandes ... Weiterlesen »