Roessel, Sabrina Maria

Drehbuchautorin vieler TV-Serien verbrachte Kindheit und Schulzeit in Wulfen

Sabrina Roessel (M.) im Kreis der wichtigsten Seriendarsteller/innen

Diplom-Psychologin, Regisseurin, Drehbuchautorin. – Ihre Filme, bei denen sie Regie führte oder Drehbücher für Kino- und TV-Filme schrieb, sind weitaus bekannter als die Frau, die dahintersteckt. „Die Küstenwache“, „Ein Fall für Zwei“ mögen dafür Beispiele sein. Wann und wo Sabrina Maria Roessel geboren wurde, darüber gibt sie keine Auskunft. In ihrer gerade vier Zeilen langen öffentlichen Vita steht auf ihrer Homepage, dass die in Recklinghausen aufgewachsen sei. Die „Dorstener Zeitung“ schreibt, dass sie ihre Kindheit und Jugend in Wulfen verbracht, die dortige Gesamtschule besucht und im Jahre 2000 Abitur gemacht habe. Ihrer Homepage zufolge studierte Sabrina Maria Roessel an der Ruhr-Universität Bochum Psychologie mit dem Abschluss-Diplom. Danach war sie einige Jahre als freie Dozentin tätig, bis im Jahr 2000 (sic!) ihr Leben eine Wendung nahm. In diesem Jahr, so Roessel, begann ihr erstes Regie-Praktikum. Sechs Jahre lang arbeitete sie als Continuity und Regieassistentin für verschiedene Kino- und Fernsehproduktionen. Danach schrieb sie selbst Drehbücher – und zwar sehr erfolgreiche und wurde in der Branche bekannt und gesucht. Sie arbeitete als Producerin bei UMB in Köln und machte sich 2009 als Drehbuchautorin selbstständig. Zu den 16 Produktionsfirmen, für die sie arbeitet, gehören u. a. Polyphon in Hamburg, Bavaria in München, Streamfilm in Berlin. Zudem führte sie Regie und schreibt Drehbücher für die ARD, das ZDF, den WDR und für RTL.

„Küstenwache“, „Alarm für Cobra II“, „Ein Fall für Zwei“ und andere

„Ich war schon immer ein Kino- und Serien-Fan“, erzählt die seit 2010 in Hamburg lebende Drehbuchautorin. Daher habe sie  das Film-Metier von der Pike auf gelernt. Als Regie-Assistentin erkannte sie dann ihr Faible für Drehbücher und schrieb mit ihrer Co-Autorin Sabine Leipert einzelne Folgen für Serien wie „Ein Fall für Zwei“ und „Die Küstenwache“ (2011), schließlich auch 90-Minüter für den ZDF-Sonntagabend, romantische Liebeskomödien, die auf dem Land spielen, ein Genre, auf dass sie irgendwann keine Lust mehr verspürte. Seit Anfang 2018 laufen in Berlin die Dreharbeiten für einen ZDF-Thriller mit dem Arbeitstitel „Getrieben“, dessen Drehbuch Sabrina Maria Roessel schrieb. „So super wie 2018 ist noch kein Jahr für mich angelaufen“, freut sich die Autorin. Sabine Leipert und Sabrina Maria Roessel schreiben als Autorinnen-Duo seit 2010 zusammen als Autorinnen-Duo. Dabei entstanden so unterschiedliche Drehbücher wie für den ZDF-Vorabendkrimi „Küstenwache“, die ARD-Degeto-Reihe „Lilly Schönauer“ (2013), die ZDF-Herzkino-Reihen „Inga Lindström“ (2010), „Emilie Richards“ und „Dora Heldt“ (2014) sowie die RTL-Actionserie „Alarm für Cobra 11“, „Wie ein Schmetterling“ (Regie und Drehbuch, 2015). Die von Talpa Fiction Germany produzierte RTL-Serie „Jenny – echt gerecht!“ ist ihr erstes Werk als Headautorin.


Quellen: Michael Klein: „Die Serienfiguren sind mir ans Herz gewachsen“ in DZ vom 30. März 2918. – Homepage Sabrina Maria Roessel (Aufruf 2018),

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone