Püthe, Michael

Dorstener Dipl.-Ingenieur ist Vizepräsident der Ingenieurkammer-Bau NRW

Geboren 1966 in Holsterhausen (Dorsten), Dipl.-Ingenieur (Bauwesen), Vizepräsident der Ingenieurkammer-Bau NRW. –  Zum Vizepräsidenten wurde der staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz im April 2019 gewählt. Im gesellschaftlichen Leben der Stadt nimmt er regen Anteil. Seit Jahrzehnten ist er im Schützenverein Holsterhausen-Dorf – seit 2018 Kassenprüfer – und für 35-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr wurde er 2018 vom Bürgermeister geehrt. Michael Püthe studierte in Bochum, 1990 heiratete er Birgit in der Antoniuskirche Holsterhausen, wo dem jungen Paar die Feuerwehr Spalier stand. An der Silbernen Hochzeit 2025 standen die Schützen Spalier. Von 2011 bis 2013 war Michael Püthe Einzelvertretungsberechtigter Geschäftsführer der Zerna International Planungsgesellschaft mbH in Bochum. Seit 2013 arbeitet er für das Gelsenkirchener Ingenieurbüro ZPP Hennig in Gelsenkirchen, ein Tochterunternehmen der ZZP German Engineering AG. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Objekt- und Tragwerksplanung, der Schall- und Wärmeschutz. Bisherige Arbeitsobjekte der Firma sind u. a.: Flughafen Hongkong, Stadthalle Wuppertal, Plenarsaat des Bundestags Museum für Stadtgeschichte Luxemburg, Neubau der Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen, Chemiepark Marl, Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal u. a. Michael Püthe ist seit 2009 Mitglied der Ingenieurkammer-Bau NRW, in der er bereits 2014 als Beisitzer in den Vorstand gewählt wurde. Schon zwei Jahre später wurde er von der Bundesingenieurskammer (BIngk) zum Vorsitzenden des Ausschusses „Haushalt und Finanzen“ gewählt.  Die Bundesingenieurkammer ist die Dachorganisation der 16 Ingenieurkammern der Länder und vertritt die Interessen ihrer insgesamt rund 40.000 Mitglieder auf Bundes- und Europa-Ebene. Die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen (IK-Bau NRW) ist die berufsständische Selbstverwaltung und Interessenvertretung der im Bauwesen tätigen Ingenieure in Nordrhein-Westfalen. Mit mehr als 10.000 Mitgliedern ist sie die mitgliederstärkste Ingenieurskammer in Deutschland. – Die Vertreterversammlung der IK-Bau NRW wählte Michael Püthe 2019 auf ihrer konstituierenden Sitzung in Essen für fünf Jahre zum Vizepräsidenten der Ingenieurkammer-Bau NRW.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone