Lensen, Theo

Lembecker CDU-Lokalpolitiker über Jahrzehnte hinweg viele Ämter inne

1941 in Lembeck bis 1941 in Dorsten-Lembeck; Tischlermeister im eigenen mittelständischen Betrieb und langjähriger Lokalpolitiker. – Der Lembecker CDU-Politiker war in Dorsten über Jahrzehnte hinweg vielfältig ehrenamtlich und politisch aktiv tätig. Theo Lensen vertrat von 1975, als Lembeck Stadtteil von Dorsten wurde, bis 1998 die Belange seines Heimatdorfes Lembeck im Bezirksausschuss Lembeck/Rhade und gehörte nach Auflösung dieser Stadtteilvertretungen dem Rat der Stadt Dorsten von 1999 bis 2011 an. Wirtschafts- und Baupolitik waren die Schwerpunkte seiner Arbeit, deshalb gehörte er diesen Fachausschüssen auch durchgehend an. Im Bauausschuss war er zudem zweiter stellvertretender Vorsitzender. Darüber hinaus war Theo Lensen stellvertretender Obermeister und langjähriger Vorsitzender der Tischler-Innung Dorsten sowie viele Jahre Oberst im Schützenverein. Weitere Ämter nahm er wahr im Aufsichtsrat der Dorstener Versorgungs- und Betriebsgesellschaft, war Mitglied der Verbandsversammlung des Lippeverbandes sowie der Verbandsausschüsse der Wasser- und Bodenverbände „Rhaderbach/Wienbach“ und „Hohe Mark“. Bürgermeister Tobias Stockhoff würdigte Theo Lensen im Juni 2018 in einem Nachruf den engagierten Bürger: „Theo Lensen hatte ein – im guten Sinne – rustikales Naturell. Unter der rauen Schale verbarg sich ein weicher Charakter. Er konnte gut zuhören, vertrat aber bei Entscheidungen engagiert seine Meinung.“ Theo Lensen starb mit 76 Jahren und ist in Lembeck bestattet.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone