Klapheck, Martin

Piano-Referent, Erfolgsanstifter, Unternehmer und Keynote-Speaker

Piano-Referent Martin Klapheck; Foto: Pressebild

Piano-Referent Martin Klapheck; Foto: Pressebild

Geboren in Dorsten; Piano-Referent. – Martin Klapheck ist Inhaber eines Elite-Diploms der Sparkassen, die größte deutsche Bankengruppe. Er sammelte seinen Erfahrungsschatz in verschiedenen Führungsfunktionen im Vertriebs- und Kreativbereich und während seines Studiums mit den Schwerpunkten Organisations-, Führungs- und Kommunikationspsychologie. Als erfolgreicher Unternehmer organisierte er anschließend viele Jahre Klassikkonzerte für das Europäische Parlament – als Pianist gewann er diverse Preise. Heute gehört Martin Klapheck, der im rheinischen Bad Honnef wohnt, zu den führenden Experten für Erfolg und kreatives Handeln. Er ist Keynote-Speaker und Buchautor.

Nach 23 Jahren in der Sparkasse wurde er Referent am Piano

Dorstener Musikzeiten: "New Fragile" mit Rene Hänsel, Tanja Köhl, Ulrich Goralczyk und Martin Klapheck (v.l.); Foto: privat (DZ entn.)

Dorstener Musikzeiten: „New Fragile“ mit M. Klapheck (r.)

Seine Schulzeit verbrachte er in Dorsten, war in den 1980er-Jahren Vorsitzender der Jungen Union. Für Musik hatte er schon immer viel übrig. „Als Kind lernte ich in der Musikschule Bergner Klavier und Heimorgel. Als Jugendlicher besuchte ich jedes Konzert der damals sehr erfolgreichen Dorstener Band „Trilogy“, sagt er der „Dorstener Zeitung“. Auch gründete er lokale Rockgruppen wie „Fragile“ und „New Fragile“ und gewann Wettbewerbe, wie den „Coca Cola City Rock-Preis NRW“. Das der DZ entnommene Foto zeigt v. l. Rene Hänsel (Gitarre), Tanja Köhl (Gesang), Ulrich Goralczyk (Bass) und Martin KLapheck (Keyboards. Klapheck startete Anfang der 1970er-Jahre eine Lehre bei der Kreissparkasse am Dorstener Markt, studierte anschließend am Lehrinstitut der Sparkassen in Bonn und legte einen Elite-Abschluss hin. Nach 23 Jahren Bankenjob kündigte er, weil er die Routine des Jobs nicht mehr aushalten konnte. Martin Klapheck machte sich selbstständig und gründete 1995 die Redner-Agentur „Energy“. Für bestimmte Anlässe vermittelte er prominente Redner, darunter Joachim Gauck, Medienprofi Claus Kleber, den inzwischen verstorbenen Hans-Dietrich Genscher und Fußball-Profis wie Oliver Kahn, Mehmet Scholl und Ex-Trainer Otmar Hitzfeld. Warum andere reden lassen? Martin Klapheck konnte auch selbst gut reden. Er wurde 1999 Motivationsredner und nannte sich Piano-Referent. Bislang hörten ihm bundesweit 100.000 Menschen in oft überfüllten Sälen zu.

Die Kraft der Musik als Anstifterin zur kreativen Verrücktheit

Buchtitel

Buchtitel

Was bedeutet Erfolg für ihn? Einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter? Mehr Einkommen? Mehr Freizeit? Mehr Vielfalt, Leichtigkeit und Schwung in Ihrem Leben? Martin Klapheck nutzt die Kraft der Musik, um Menschen zum Erfolg anzustiften. Das Handelsblatt sagt dazu: „Auf intelligente Weise verknüpft Martin Klapheck stark inspirierende Vortragsinhalte mit von ihm live gespielten Klavierpassagen. Es geht nicht darum, einen Vortrag durch Musik zu ergänzen. Vielmehr gelingt es Klapheck, dass die Zuhörer die wesentlichen Erkenntnisse des Vortrages – transferiert in einer Klavierpassage – wieder erkennen und neu entdecken. Das rüttelt auf, bewegt, verändert und unterhält.“ Heute gehört Martin Klapheck zu den führenden Experten für Erfolg und kreatives Handeln. 2014, 2015 und 2016 wurde er in den Kreis der 100 besten Redner Deutschlands gewählt – den „Top 100“.

„Lebe Deinen Beat“ im September 2016 erschienen

Viele schreiben Bücher. Auch Martin Klapheck. Denn schon das Lesen, sagt er, macht Spaß. Unterhaltsame Anekdoten beweisen, dass selbst die Mozarts, Beatles und Lady Gagas in dieser Welt mit Frust zu kämpfen hatten – und dass man ihn knacken kann. In seinem Buch „Lebe Deinen Beat“, erschienen 2016 bei Goldegg, hat sich der Autor einen Traum erfüllt Auf 239 Seiten zeigt er seinen Lesern, wie man sein Leben mit Musik noch mehr aufwerten kann und ändern könnte. Musik kann Menschen zusammenbringen, Geschichten erzählen und Stimmungen untermalen. Martin Klapheck erklärt in seinem Buch sogar das Leben – aus seiner Sicht. Er möchte eine Ebene zur „Anstiftung zur kreativen Verrücktheit“ bieten und zeigt, wo und wie Hebel anzusetzen sind.


Siehe auch:
Unternehmer


Quellen:
Homepage Martin Klapheck (Aufruf 2016). – Online-Werbung des Verlags Goldegg. – DZ vom 29. Okt, 2016.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone