Heim + Grund Immobilien GmbH

Mietkündigung: Vermieter räumte nachts die Büros seines Mieters aus

Mike Cornelis, früher Geschäftsführer von Immobilien Heim + Grund; Foto: DZ

Mit einem außergewöhnlichen Fall wird sich demnächst das Dorstener Amtsgericht befassen. Angeklagt ist ein Hausbesitzer, der ein Büro in der Borkener Straße 66 (Foto unten)an die Immobilienfirma Haus + Grund vermietet hatte, Geschäftsführer Mike Cornelis. Um einen Konflikt mit seinem Mieter zu lösen, der damals in einem Insolvenzverfahren steckte, drang der Vermieter in der Nacht zum 14. November 2019 mit einem Schlüssel in das Büro der Firma ein und räumte das Büro komplett leer. Mike Cornelis fand aber nicht nur das leere Büro vor. Es fehlten mehrere hundert Ordner mit Geschäftsunterlagen, PCs, USB-Sticks, Bargeld und externe Festplatten mit zwei Terrabyte Daten. Auch Generalschlüssel und Schlüssel von etlichen Hausfluren, Wohnungsschlüssel, Kautionssparbücher und Bankunterlagen inklusive Zugangscodes sind weg. Für Mike Cornelis kam deshalb eigentlich nur eine privat veranlasste Räumung infrage. Zudem seien die Büros der Untermieter im selben Gebäudetrakt unangetastet geblieben. Neben dem entstandenen hohen Sachschaden fürchtete Cornelis schwere Folgeschäden, weil es zahlreiche Drittgeschädigte gab. Die Polizei ermittelte wegen Einbruchdiebstahls gegen unbekannt. Um die Aufklärung des Falles zu beschleunigen, setzte Mike Cornelis 25.000 Euro für Hinweise aus. Die Polizei ermittelte wegen Einbruchdiebstahls. Der Fall ging dann aber an die Staatsanwaltschaft, weil es Hinweise auf zivilrechtliche Streitigkeiten gab. Die Polizei hatte damals angedeutet, dass es möglicherweise Streitigkeiten um Mietzahlungen gegeben haben könnte. Am 4. November, also zehn Tage vor der Räumung, hatte Cornelis die Kündigung des Mietvertrags erhalten und den Termin, die Räumlichkeiten bis spätestens 13. November, 12 Uhr, zu verlassen. Gegen die Kündigung habe er damals Widerspruch eingelegt. Am Morgen des 14. Novembers waren die Büros leer. Angeklagt wird der Vermieter nun wegen Nötigung – und nicht wegen Diebstahls, „weil der Verbleib der Gegenstände nicht geklärt werden konnte“, so die Staatsanwaltschaft zur „Dorstener Zeitung“. Die Nötigung ist im Strafgesetzbuch geregelt. In Paragraf 240 Absatz 1 heißt es: „Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ Als rechtswidrig gilt die Tat, „wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung es Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.“ – Wir informieren über den weiteren Verlauf.

Unternehmen „Heim + Grund“ im November 2019 liquidiert

Die Heim + Grund Immobilien und Hausverwaltung GmbH, eine Tochtergesellschaft der Terra Bau und Immobilien. Nach mehreren Änderungen im Handelsregister und Adressen des Firmensitzes, gab es im Oktober 2015 eine Neueintragung mit Mike Cornelis als Geschäftsführer. Nach zwei Monaten trat er als Geschäftsführer zurück  Ab 2017 vermarktete die Dorstener Heim + Grund Immobilien und Hausverwaltung GmbH einen Mischkomplex in Trier. Im April 2018 wurde mit einer Änderung im Handelsregister Mike Cornelis erneut Geschäftsführer. Gegenstand des Unternehmens – jetzt an der Borkener Straße 66 – war laut Gesellschaftervertrag Vermittlung von Werk- und Dienstleistungsverträgen in Bau und Handwerk, Generalübernahme von Werk- und Dienstleistungen in Bau und Handwerk, Projektsteuerung und Bauregie, Hausmeistertätigkeiten und Trockenbau. Stammkapital: 100,00 EUR. – Am 19. November 2019 wurde das einst erfolgreiche Unternehmen liquidiert. – Wir informieren in diesem Eintrag über die Fortentwicklung vor Gericht.


Quellen: DZ vom 29. Nov. 2019 und 31. Juli 2020. – Handelsregister-Auszug AG Gelsenkirchen (Aufruf Juli 2020). Homepage „Heim + Grund“ (Aufruf Juli 2020). –

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone