Einkommensmillionäre

Dorsten lag 2007 mit elf Millionären an zweiter Stelle im Kreis

Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilte, lebten Ende 2006 nur noch sechs Einkommensmillionäre in der Lippestadt. Drei Jahre zuvor waren es noch zehn. 2001 gab es in Schermbeck keine Einkommensmillionäre, aber drei Jahre später schon drei. In Raesfeld dagegen, eine ziemlich schuldenfreie Gemeinde, siedelten sich Einkommensmillionäre nicht an.

Dorsten lag mit seinen Einkommensmillionären im Trend, denn die Zahl der in Nordrhein-Westfalen lebenden Einkommensmillionäre war innerhalb von drei Jahren um fast 500 auf 2.585 zurückgegangen. Unter den 396 nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden hatte Schalksmühle im Märkischen Kreis 2004 mit einer Quote von 11 je 10 000 Einwohner die höchste Millionärsdichte, gefolgt von Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss mit 9,3 und Neunkirchen im Kreis Siegen-Wittgenstein mit sieben. In absoluten Zahlen betrachtet, sind in Düsseldorf mit 206 (Quote: 3,6) und in Köln mit 202 (Quote: 2,1) die meisten Einkommensmillionäre ansässig.

Letzte Zählung: deutliche Erhöhung bis 2007

Im Jahr 2007, also noch vor der so genannten Finanzkrise, hat sich die Zahl der Einkommensmillionäre im Kreisgebiet Recklinghausen und in Dorsten beinahe verdoppelt. 2004 gab es im Kreis 30 Einkommensmillionäre, 2007 waren es schon 57. Damit lag der Kreis Recklinghausen an 19. Stelle von insgesamt 30 Kreisen in Nordrhein-Westfalen, wo die Zahl der Einkommensmillionäre innerhalb von drei Jahren um 1.621 auf 4.206 gestiegen ist. Spitzenreiter in NRW ist der Kreis Neuss mit 1.869 Einkommensmillionären. Bei den Städten lag Düsseldorf mit 378 Einkommensmillionären ganz vorne. Im Kreis Recklinghausen lag Marl 2007 mit 12 Millionären an der Spitze, gefolgt von Dorsten mit 11, Recklinghausen mit 8, Gladbeck mit 7, Castrop-Rauxel mit 6, Haltern mit 4 und Herten mit 3 Einkommensmillionären. Keine gab es in Oer-Erkenschwick und Waltrop. In der Stadt Herten gab es 2004 keine Einkommensmillionäre, drei Jahre später drei.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Einkommen