Begriffe, die unter „Gebietsreformen“ abgelegt wurden

Eingemeindungen

Dorsten wurde dabei immer größer: 1929 - 1937 - 1943 - 1975

Eingemeindet wurde 1929 der Ortsteil Hardt der Gemeinde Gahlen, 1943 die Gemeinden Hervest und Holsterhausen und 1975 die Gemeinden ... Weiterlesen »

Ekel

Bauerschaft im Süden der Stadt - 1975 teilweise Dorsten eingemeindet

Ein Teil der Kirchhellener Bauerschaft Ekel kam bei der kommunalen Neugliederung NRW 1975 zu Dorsten. Nach Erledigung einer Klage vor dem ... Weiterlesen »

Groß-Dorsten

1943 wurden Holsterhausen und Hervest-Dorsten eingemeindet

Der Begriff entstand 1943 bei der Vereinigung der bis dahin selbstständigen Gemeinden Holsterhausen und Hervest mit der Stadt Dorsten, ... Weiterlesen »

Kommunale Neuordnung 1975

Verfassungsbeschwerden von Gemeinden waren 1975 erfolglos

Die kommunale Neuordnung von 1975 ist die vom Land per Gesetz verfügte Gebietsreform, die die heutigen Grenzen der Stadt festgelegten: ... Weiterlesen »

Verkoppelung Holsterhausen

Neuordnung der Kulturlandschaft im Ersten Weltkrieg

Mitten im Ersten Weltkrieg, 1916, musste die Kulturlandschaft in Holsterhausen neu geordnet werden. Vier Jahre lang dauerten die ... Weiterlesen »