Marktmusik

Hans-Jakob Gerlings gründete erfolgreiches Orgel-Projekt

Marktmusik gibt es in vielen Städten und Kirchen. So auch an bestimmten Samstagen während der Marktzeit mittags in der Dorstener St. Agathakirche. Eingeführt hat diese halbstündigen Orgelkonzerte Dr. Hans-Jakob Gerlings, der seit 2001 Kantor der Kirchengemeinde ist. Bis November 2016 wurden 176 Konzerte der Kirchenmusik präsentiert, die bei der Bevölkerung gut akzeptiert sind. Gerlings stammt aus dem niederrheinischen Aldekerk, machte in Xanten Abitur und studierte in Aachen und Bremen Kirchenmusik. Nach Abschluss kam er nach Dorsten. Die Breil-Orgel in St. Agatha begeistert ihn, weil sie sich bestens für Solo- und Chorkonzerte eignet. Dr. Gerlings leitet die Chorgemeinschaft St. Agatha, gründete mit zehn Vokalisten die Choralschola, die sich den Gregorianischen Gesängen widmet. „So nebenbei“ studierte Hans-Jakob Gerlings in Essen Musikwissenschaften und wurde zum Dr. phil. im Bereich Gregorianik promoviert. Er untersuchte den Codex 376 der Stiftsbibliothek St. Gallen. In den 400 Pergamenten aus dem 11. Jahrhundert ist das gesamte gregorianische Repertoire der damaligen Zeit aufgeschrieben. – Mit der Flötistin Heike Fleckenstein spielte Gerlings sechs Jahre lang als Cembalist im „Fontana Consort“ Renaissance- und Barockmusik. Aus dieser Zusammenarbeit ist auch 2005 die Idee der Gründung eines Vokalensembles, der „Cantus Dorsten“, entstanden.


Siehe auch:
Marktplatz
St. Agatha

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone