Cantus Vivendi

Wulfener Chor singt seit 2002 Gospels, geistliche und weltliche Lieder

!-Cantus Vivendi 30-Chor-Cantus-Vivendi-049-656x240 (1)Als die Mitglieder des Wulfener „Jungen Chors“ (St. Matthäus) im Jahr 2002 die Schwelle zum Erwachsenenalter überschritten hatten, suchten sie nach einem neuen Namen. Den fanden sie 2002 mit „Cantus Vivendi“. Frei übersetzt soll dieser Name die Liebe an der Musik und dem Gesang hervorheben. Bis 2014 war Kristina Kruschinski Chorleiterin. Ihre Nachfolgerin ist Katja Bente. Die musikalischen Schwerpunkte liegen in der Gospelmusik. Immer wieder werden jedoch auch weltliche Lieder eingeübt. Neben den Auftritten bei kirchlichen Anlässen (Kommunion, Weihnachten, Adventskonzert, Prozession) besuchte der Chor auch andere Veranstaltungen, bei denen auch weltliche Lieder im Mittelpunkt standen. Besondere Ereignisse auch für die Weiterentwicklung des Repertoires waren die Auftritte in Mülheim an der Ruhr (Open-Air im Feldmann-Park) und in der Biologischen Station in Lembeck.
Im März 2006 trat „Cantus Vivendi“ mit drei weiteren Chöre zu einer Benefizveranstaltung in Gemeinschaftshaus auf und konnte für den Erhalt der Einrichtung 1100 Euro ersingen. Beim Schützenfestumzug zur 175-Jahr-Feier des Schützenvereins suchte der Chor mit dem Slogan „Neue Männer braucht der Chor“ männliche Chormitglieder. Allerdings überwiegen nach wie vor sangesfreudigen Damen.
Mit großem Beifall vom Publikum, so schrieb die Dorstener WAZ, wurde die „Mainzer Messe“ im September 2009 zusammen mit dem Kirchenchor St. Matthäus aufgeführt. Die Mainzer Messe unterstrich auch die qualitativen gesanglichen Fortschritte des Chores. Schon mehrfach nahm der Chor an der Gospelmatinee im Gemeinschaftshaus teil und unterstützte mit seinen Liedern mehrere Hochzeiten. Seit 2012 sind wieder junge Gesangstalente im Chor. Aus dem ehemaligen Teens-Chor sind einige Jugendliche in den Chor gekommen. Sie verstärken den Chor gerade auch bei den Solopassagen. Heute hat der Chor annähernd 40 Mitglieder im Alter von 13 bis 70 Jahren.

Von der Gründung 2002 bis zum Ende 2014 war Kristina Kruschinski Chorleiterin der ehemals ‚Jungen Chores‘ in der Kirchengemeinde St. Matthäus, der sich seit 2005 ‚Cantus Vivendi‘ nennt. Aus einem Jugendchor entwickelte die Wulfenerin einen gemischten Chor. Die engagierte Chorleiterin leitete viele Jahre neben diesem Chor auch den Kirchenchor St. Matthäus sowie den Kinder- und Jugendchor der Gemeinde. Außerdem unterrichtet sie zahlreiche Musikschüler (Klavier, Querflöte, Gitarre) und gibt seit Jahren Unterricht an Dorstener Schulen. Nachfolgerin ist Katja Bente. Sie sagte, dass die bevorstehende Zusammenlegung mit dem Kirchenchor St. Matthäus eine Chance für den Chor sei, weitere neue Erfahrungen zu sammeln.


Siehe auch:
Gesangsvereine


Quelle:
Max Schürmann (Pressesprecher des Chores)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone