Lions Clubs Dorsten

Herren und Damen im ehrenamtlichen Einsatz gegen die Not

Sie haben den Kopf des Löwen als Symbol der Stärke. Der Name Lions setzt sich aus den zusammengezogenen Anfangsbuchstaben des Satzes „Liberty is our nations safety“ (Freiheit ist die Sicherheit unserer Nation) zusammen. Das ist das Programm des mit dem Nimbus des Elitären umgebenen Clubs. Mittlerweile (Stand 2019) bestehen in Dorsten vier Lions Clubs: Der älteste „Lions Club Dorsten“ wurde 1978 als reiner Herrenclub gegründet, 1992 kam der „Lions Club Dorsten-Wulfen“ als Lions Damenclub dazu. 1999 gründete sich mit dem „Lions Club Dorsten-Lippe“ ebenfalls ein Damenclub und im Jahr 2000 lösten sich wegen Meinungsverschiedenheiten bezüglich einer Neuaufnahme Mitglieder vom „Lions Club Dorsten“ ab und gründeten den „Lions Club Dorsten-Hanse“ – nur für Herren. Mitglied kann in den Clubs werden, wer von einem anderen Mitglied vorgeschlagen wird und wenn zwei Mitglieder für den Kandidaten bürgen.
Unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs fand sich 1917 in den USA ein Kreis idealistisch gesinnter Menschen zusammen. Unter der Leitung des Chicagoer Versicherungskaufmanns Melvin Jones verpflichteten sie sich, mit einem guten Teil ihrer Leistungsfähigkeit für Nächstenliebe und Gemeinsinn einzutreten. „We serve“ (Wir dienen) wurde zum verbindenden Motto der weltweiten Lions-Bewegung, die ein starkes Netzwerk knüpfte. Die Gemeinschaft wuchs rasch und verbreitet sich in den fünfziger Jahren von Amerika nach Europa und in den letzten beiden Jahrzehnten bis nach Fernost. Der erste Lions-Club in Deutschland wurde 1951 in Düsseldorf gegründet. Mittlerweile gibt es in Deutschland 1.571 Lions Clubs, die sich auf 16 selbstständige Distrikte aufteilen.

Die Dorstener Damen emanzipierten sich 1992

Lions Club Dorsten: Der erste Lions Club in Dorsten wurde unter der Patenschaft des Lions Clubs Marl im Jahre 1978 gegründet. Heute zählt er etwa 40 Mitglieder, von denen 14 dem Vorstand angehören. Seither initiiert und unterstützt er zahlreiche Projekte wie Kinderferienhilfe, Seniorennachmittage, rumänische Kinderheime, Kinder aus Tschernobyl. Außerdem fördert der Club Dorstener Geschichtetafeln. Gründungspräsident war Dr. Rüdiger Fenne, amtierender Präsident ist Dr. Oliver Moritz.
Lions Club Dorsten-Wulfen: Im November 1992 wurde der Lions Club Dorsten-Wulfen als erster Damenclub des Distrikts Westfalen-Lippe gegründet. Er gehört einer der größten Serviceclub-Organisationen weltweit an – der internationalen Vereinigung der Lions Clubs.  Paten-Club war der Lions Club Dorsten. Derzeit hat der Wulfener Lions Club 29 weibliche Mitglieder, die sich für soziale und kulturelle Projekte auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene engagieren. Größtes Projekt ist der Lions-Adventskalender. Der Erlös kommt, wie in den Jahren zuvor, lokalen Organisationen zugute, die sich um das Wohl von Kindern und Jugendlichen in Dorsten kümmern. Gründungspräsidentin war Alice König, amtierende Präsidentin ist Gaby Gröne-Ostendorff.
Lions Club Dorsten- Lippe: 1999 wurde der Club als zweiter Damenclub des Distrikts Westfalen-Lippe 21 Damen gegründet. Paten-Club war der nur mit Herren besetzte Lions Club Dorsten. Derzeit hat der Lions Club Dorsten-Lippe 30 weibliche Mitglieder, die sich für soziale und kulturelle Projekte auf lokaler und regionaler Ebene engagieren. Einen besonderen Stellenwert hat die Unterstützung von Projekten für Kinder und junger Menschen in Dorsten. Er gehört einer der größten Serviceclub-Organisationen weltweit an, der internationalen Vereinigung der Lions-Clubs.    Amtierende Präsidentin ist Gundula Kauth.
Lions Club Dorsten-Hanse: Er wurde unter der Patenschaft des Lions Clubs Gladbeck im Jahr 2000 gegründet. Er ist ein Ableger des Lions Clubs Dorsten, in dem es Unstimmigkeiten wegen des Verfahrens von Neuaufnahmen gegeben hatte. Das führte zu Austritten und schließlich zur Neugründung des Lions Clubs Dorsten-Hanse. Als Lehre aus diesen Querelen habe man ein klar umrissenes Aufnahmeverfahren festgezurrt, das ein breit aufgestelltes Netzwerk gewährleiste. Markenzeichen des Clubs sind die Dorstener Geschichtsstationen, von denen es bislang 43 (Stand 2019) gibt und von der Geschichtsgruppe des Gymnasium Petrinum entwickelt worden waren. Dem Club angeschlossen ist der Lions-Förderverein „Ameise“. Der Name steht für: Aktion Mehr Einsatz Im Sozialen Ehrenamt. Der Club har rund 45 Mitglieder mit dem Durchschnittsalter von 62 Jahren. Gründungspräsident war Dr. Helmut Schulte, amtierender Präsident ist Dr. Wolfgang Trippe.

Etliche Veranstaltungen zum 100. Jubiläum der Lions-Bewegung 2017

Die vier Dorstener Lions Clubs feierten 2017 das Jubiläum „100 Jahre Lions International“ mit einer Reihe von Veranstaltungen, darunter der Festakt in der Aula des Gymnasium Petrinum, ein 420 Meter-Sponsorenlauf rund um die Wallanlagen der Altstadt, an dem sich Dorstener Schulen beteiligt hatten, die „1. Fürst Leopold Classic Rallye“ mit einer Oldtimer-Ausstellung auf dem Zechengelände und eine DJ-Party in die Traumfänger-Galerie. Der Erlös aller dieser Veranstaltungen kam wohltätigen Zwecken in Dorsten wie auch dem bronzenen Stadtmodell für Blinde neben dem Alten Rathaus am Markt.

Siehe auch: Stadtmodell
Siehe auch: Geschichtsstationen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone