Soroptimist International (SI)

Der 2013 gegründete Club Reken-Lembeck hilft auch bei akuter Not

Gründungsmitglieder des Soroptimisten International Reken-Lembeck; Foto: Neutzler

Gründungsmitglieder des Soroptimisten International Reken-Lembeck auf der Schlosstreppe Lembeck; Foto: Th. Neutzler

Sechsunddreißig Frauen trafen sich im September 2012 in Schloss Lembeck und gründeten den 201. deutschen „Soroptimist International Club Reken-Lembeck“. Nach der Unterzeichnung der Gründungsurkunde feierten die Damen im Schlaunschen Festsaal und beschlossen auch die Club-Freundschaft mit dem niederländischen SI-Club aus dem Achterhoek. Gründungspräsidentin war Ute Uphues (45) aus Coesfeld. Prominente Gäste des Gründungswochenendes mit musikalischen Programm waren u. a. die Präsidentin der Föderation Soroptimist International of Europe, Kathy Kaaf, die SI-Chefin aus den Niederlanden, Ellen Joy Grossman van den Brandhof und die Präsidentin SI Deutschland, Roswitha Briel aus Wiesbaden. Soroptimist-International-logo-featured-copyAuch waren Raesfelds Bürgermeister Andreas Grotendorst und weitere Vertreter aus Politik anwesend. Der Reken-Lembecker Club lädt zu  Benefinzveranstaltungen ein und unterstützt soziale Projekte, Frauenhäuser in der Umgebung  sowie die ärztliche Versorgung von in Not geratenen Menschen.
Die Soroptimisten-Clubst sind eine 1921 in Oakland/USA gegründete internationale Organisation für Frauen in verantwortlichen Positionen im Berufsleben. Mit rund 90.000 Mitgliedern in 132 Ländern und insgesamt 3150 Service-Clubs ist es das größte Netzwerk seiner Art. In Europa gibt es in 59 Ländern 35.000 Mitglieder in 1260 Clubs. „Eine weltweite Stimme für Frauen“ lautet das soroptimistische Credo des Service-Clubs, der sich für die Verbesserung der Stellung der Frau, hohe ethische Werte, Menschenrechte, Gleichheit, Entwicklung und Frieden einsetzt.

Gründungspräsidentin Ute Uphues

Gründungspräsidentin Uphues

Soroptimist International ist als Nichtregierungsorganisation (NGO) in zahlreichen Organisationen der Vereinten Nationen vertreten, die Europäische Föderation sitzt als NGO im Europarat. Der Name Soroptimist kommt vom lateinischen „sorores optimae“, wörtlich übersetzt: die besten Schwestern. Der erste deutsche Club wurde 1930 in Berlin gegründet. Zu seinen Mitgliedern gehörten u. a. Erna Scheffler, die erste Bundesverfassungsrichterin, und die Bundesanwältin Anne-Marie Hofmann. Soroptimist International Deutschland besteht derzeit aus 211 Clubs mit über 6.200 Mitgliedern in acht Bezirken. Die Geschäftsstelle befindet sich in Hannover. Seit 2008 verleiht der Club Deutschland im zweijährigen Rhythmus den „Soroptimist International Deutschland Förderpreis“, der mit 20.000 Euro dotiert ist.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Service-Clubs