Lammers, Ines

Dorstener Multi-Talent eroberte die Bühnen von Hamburg bis Kempten

Ines Lammers als Lilly in dem Zweipersonenstück „Lillys Hexenabenteuer“

Geboren in Dorsten-Lembeck; Schauspielerin, Tänzerin und Sängerin in Hamburg. – Nach der Schule absolvierte sie eine Ausbildung für Gesang, Schauspiel und Tanz an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ in Hamburg, wo sie auch lebt und von dort als „Multi-Talent die Bühnen eroberte“, wie Holger Steffe 2008 in der „Halterner Zeitung“ schrieb. Schon als Vierjährige besuchte Ines Lammers die Dorstener Musikschule, lernte Klavier und Flöte und wirkte bereits in etlichen Konzerten als Solistin auf. Beim Weihnachtskonzert des Lembecker Kinderchors in der Dorstener Ursula-Realschule stand sie mit Vico Torriani auf der Bühne. Mit 14 Jahre erhielt Ines Lammers bei Arley Reece in Dorsten Gesangs- und Schauspielunterricht. Parallel dazu belegte sie Gesangsworkshops bei den Professoren Ziethen und Noelle Turner. Als sie 18 Jahre alt war, belegte sie beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ den 1. Platz und erhielt den „Johann Andrea Lang-Förderpreis“ der Kuhlmann-Stiftung in der Kategorie Sologesang. Im Gymnasium Maria Veen wirkte sie als Schauspielerin in der English Drama Group mit. Gleichzeitig war sie Sängerin der Rockband „Sixcrap9“.

„Ihre Melancholie ist so anrührend wie ihr helles optimistisches Lachen“

Schon während ihres Studiums in Hamburg stand sie für mehrere Produktionen im Altonaer Theater und St. Pauli Theater auf der Bühne. Nach ihrem Abschluss spielte sie die weibliche Hauptrolle in dem Musical „Peter Pan” und Mogli in „Das Dschungelbuch”. In Dresden wirkte sie unter Regie von Nina Classen im Shakespeares „Sommernachtstraum“ als Helena mit und agierte neben Doris Kunstmann in „Der Biberpelz” von Gerhart Hauptmann. Es folgte die Titelrolle in „Ronja Räubertochter” unter der Regie von Frank Matthus. Auch war sie in Shakespeares „Viel Lärm um nichts” in Österreich zu sehen und spielte die weibliche Hauptrolle in der Komödie „Pretty Girl” des Tourneetheaters Berliner Tournee und Lilly in dem Zweipersonenstück „Lilly’s Hexenabenteuer”. Die „Allgäuer Zeitung“ beschreibt 2009 Ines Lammers in der Rolle der Prostituierte in „Pretty Girl“:

„Die Edelprostituierte Irene, ist in jeder Hinsicht Mittelpunkt des Spieles. Ihre überaus variable, geradezu akrobatische Gelenkigkeit, mit der sie sich ihre Partner erobert, verdient ein Sonderlob. Ihre Melancholie ist so anrührend wie ihr helles optimistisches Lachen. Man traut ihr zu, dass sie im Ringen mit der skrupellosen Hochfinanz als Siegerin hervorgeht.“


Quellen: Holger Steffe „Multi-Talent erobert die Bühne“ in „Halterner Zeitung“ vom 16. Nov. 2008. – Dr. Erhard Dörr in „Allgäuer Zeitung“, Kempten, vom 10. Januar 2009. – „Monsun Theater: Lillys Hexenabenteuer“, Altona-Info, 15. Febr. 2011. – all-in online (Aufruf 2017).  

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone