Kleinespel, Rainer

Der engagierte Schauspieler ist ein echter Schalke-Fan geblieben

Rainer Kleinespel

Rainer Kleinespel

Geboren 1963 in Dorsten; Schauspieler. – Er ist auf der Hardt aufgewachsen, machte 1983 Abitur am Gymnasium St. Ursula und danach Zivildienst im Jugendzentrum. Rainer Kleinespel studierte Kunsterziehung fürs Lehramt in Bielefeld und begann 1986 mit einem Schauspielstudium an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart (bis 1986), trat anschließend in der Sparte Kinder- und Jugendtheater in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Bochum, Klagenfurt, Mannheim und Dortmund auf und ist dennoch Schalke-Fan geblieben. 1999 kam er zum Dortmunder Jugendtheater und ist zu sehen in „Don Karlos – ein reines Märchen“, „Robin Hood – big deal?“ und „Aladin und die Wunderlampe“. Mitte 2010 besuchte Rainer Kleinespel in Dorsten die Theatergruppe KREATIwahr der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, die gerade das Stück „Himmel und Hölle“ einstudierte und gab aus seiner professionellen Sicht Tipps und Anregungen. Unter Regie von Rainer Kleinespel führte die Dorstener Cornelia-Funke-Baumhaus-Theatergruppe das Theaterstück im Juli 2011 frei nach Funkes „Wilde Hühner“ auf. Kulisse und Spielort war der Hof Heyming am Deutener Weg. Das „Baumhaus“ hat er mit aus der Taufe gehoben. Allerdings kann sich Kleinespel an die Mitschülerin, fünf Jahre älter, nicht erinnern, wie er der WAZ schmunzelnd gesteht. – Rainer Kleinespel ist verheiratet mit Barbara Feldbrugge; ihr Sohn Stanley wurde  2006 geboren.


Siehe auch:
Künstler, darstellende

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone