Humberg, Britta

Vom WDR 2011 zur „charmantesten Standesbeamtin“ in NRW gekürt

Geboren 1964; Standesbeamtin in Dorsten. – Zuschauer des WDR-TV-Magazins „Daheim & unterwegs“ kürten sie zur „charmantesten Standesbeamtin in Nordrhein-Westfalen“. Damals hatte sie in 18 Jahren bereits über 1000 Ehen in Dorsten amtlich geschlossen. Zur Belohnung durfte sie anlässlich der Prinzenhochzeit William und seiner Kate im WDR aus dem beruflichen Nähkästchen plaudern. Mit dabei: ein Kollege aus Köln, der zum charmantesten männlichen Standesbeamten gekürt worden ist. Im Hinblick auf die Live-Übertragung der Königlichen Hochzeit in London hatte das WDR-Magazin seine Zuschauer aufgerufen, Geschichten rund um die eigene Hochzeit zu erzählen und dabei auch die Standesbeamten nicht zu vergessen, die ihren Bund fürs Leben geschlossen hatten. Die meisten positiven Namensnennungen fielen auf die Dorstenerin Britta Humberg, „weil sie so nett und einfühlsam auf die Paare eingeht“. Britta Humberg hat oft positive Reaktionen von Brautleuten bekommen, weil sie sich nicht an vorgestanzte allgemeine Trau-Reden hielt, sondern stets versuchte, etwas Persönliches zu erzählen. Sie erinnerte sich auch an die erste von ihr geschlossen Trauung 1994. Der „Dorstener Zeitung“ erzählte sie 2011, dass vor ihr ein Pärchen aus dem Obdachlosenmilieu saß, das sich vorher schon Mut angetrunken hatte. „Es wurde aber trotzdem ganz nett, weil deren Kumpanen dann mit einer Pferdekutsche vorfuhren und für Stimmung sorgten.“

Siehe auch: Standesamt Dorsten


Quellen: WAZ-Dorsten vom 28. April 2011. – DZ vom  28. April 2011 (Foto entnommen). – Marl-aktuell vom 14. Mai 2011.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone