Hölting, Ulrike

MINT-Botschafterin 2014 aus Dorsten lehrt in Borken

...Hölting (r) mit der Nobelpreisträgerin E. Blackburn (l.) und H. Fenz

Ulrike Hölting (r) mit der Nobelpreisträgerin Elizabeth  Blackburn (vorne) und Helga Fenz; Foto: privat

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik. Über 400 Akteure aus Bildung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik trafen sich am 12. November 2014 in m Essener Weltkulturerbe Zeche Zollverein zur 7. MINT-Botschafterkonferenz. Bei dieser Veranstaltung wurde die Dorstenerin Ulrike Hölting (M.) als eine von 15 MINT-Botschafterinnen 2014 „bundesweit für ihr langjähriges Engagement im Fach Biologie“ von der derzeitigen Präsidentin der deutschen Kultusministerkonferenz, Sylvia Löhrmann (l.), sowie dem Vorsitzenden der Initiative „MINT Zukunft schaffen“, Thomas Sattelberger (r.), ausgezeichnet. Ulrike Hölting ist Lehrerin am Gymnasium Mariengarden in Borken-Burlo. Auf dem Nationalen Science on Stage-Festival kamen im November in Berlin rund 100 Pädagogen zusammen, um auf Deutschlands größter Ideenbörse für MINT-Lehrkräfte originelle Konzepte für einen naturwissenschaftlichen Unterricht zu präsentieren. Elf von ihnen wurden ausgewählt, die Bundesrepublik im kommenden Jahr als nationale Delegation beim Europäischen Science on Stage-Festival in Cascais 2019 zu vertreten. Mit Ulrike Hölting tritt nun auch eine Lehrerin aus Dorsten die Reise nach Portugal an. Die Biologielehrerin stellte auf dem Festival ein innovatives Unterrichtsprojekt rund um das Thema „Photosynthese“ vor. Unter dem Motto „Skills for the Future“ gastiert das Europäische Science on Stage-Festival dort vom 31. Oktober bis zum 3. November 2019 am Estoril Congress Center. An der Veranstaltung nehmen über 450 MINT-Lehrkräfte aus über 30 europäischen Ländern teil, um sich über gelungene Unterrichtsideen auszutauschen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone