Wohngeld

Wegen steigender Mieten Erhöhung ab 1. Januar 2016

Angesichts steigender Mieten erhalten Arbeitslose, Alleinerziehende, Rentner und Geringverdienende am 1. Januar 2016 mehr Wohngeld. Von dieser seit 2009 ersten Wohngeldreform sind zahlreiche Dorstener Haushalte betroffen, die entweder neu oder wieder Wohngeld haben. Die Steigerungsrate wird bei 60 Prozent liegen. Das Sozialamt rechnet mit einem Anstieg der Wohngeldbezieher von 1250 auf 2000. Für die Wohngeldhöhe sind neben dem örtlichen Mietniveau die Mietkosten, das Gesamteinkommen und die Zahl der im Haushalt lebenden Personen entscheidend.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone