Volmering, Sven

Ex-CDU-Bundestagsabgeordneter für Dorsten will wieder nach Berlin

Sven Volmering; Foto: WAZ

Geboren 1976 in Rhede, Oberstudienrat und Bundestagsabgeordneter. – Mit Sven Volmering aus Borken sitzt in der Legislaturperiode am 2013 ein Lehrer mehr im Deutschen Bundestag in Berlin. Volmering gehört der CDU an und kam über einen Listenplatz 26 der NRW-CDU in den Bundestag, wo er auch den Wahlkreis 125 (auch Dorsten) vertritt. Bis dahin war er Lehrer am Bocholter Marien-Gymnasium. Dorsten lag dem ehemaligen Rhader schon immer nahe, denn hier war er stellvertretender CDU-Stadtverbandsvorsitzender. Von 1982 bis 1986 besuchte Sven Volmering die katholische Georgius-Grundschule in Bocholt-Holtwick, danach bis 1995 das Private Bischöfliche St. Josef-Gymnasium in Bocholt. Nach dem Grundwehrdienst bei der Bundeswehr in Coesfeld studierte er von 1996 bis 2002:  Politikwissenschaften, Neuere und Neueste Geschichte und Wirtschaftspolitik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Abschluss Magister Artium, um anschließend zwei Semester in Münster Erziehungswissenschaften zu studieren. Von 2004 bis 2006 war Sven Volmering Referendar am Studienseminar für Lehrämter an Schulen in Bocholt; legte sein 2. Staatsexamen am Gymnasium Remigianum on Borken ab, bevor er Geschichtslehrer am Kopernikus Gymnasium in Neubeckum wurde und danach am Marien-Gymnasium in Bocholt.

Politische Karriere in der Jungen Union

Seine politische Laufbahn begann 1991 mit dem Eintritt in die Junge Union, deren Bocholter Stadtverbandsvorsitzender er von bis 2001 war. Von 1996 bis 2003 Beisitzer im JU-Bezirksvorstand Münsterland und danach bis 2007 JU-Bezirksvorsitzender Münsterland. 2003 machte ihn die Junge Union Bocholt zum Ehrenvorsitzenden. Von 2006 bis 2012 war er Landesvorsitzender der Junge Union Nordrhein-Westfalen und von 1994 bis 2009 Mitglied im Rat der Stadt Bocholt; seit 2010 stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen.

Ex-Bundestagsabgeordneter tritt 2021 wieder zur Wahl an

Nach seiner knappen Niederlage bei der Bundestagswahl 2017 hatte sich Sven Volmering erst mal aus der aktiven Politik zurückgezogen. Im September 2021 will der Bocholter wieder für die CDU im Wahlkreis 125 (Bottrop, Gladbeck, Dorsten) zur Wahl in den Bundestag antreten – zum mittlerweile vierten Mal. Und wie immer heißt sein ärgster Konkurrent Michael Gerdes (SPD). Die formelle Aufstellung Volmerings erfolgt erst im April 2021, doch die drei Stadtverbände aus Bottrop, Gladbeck und Dorsten sind sich im Vorfeld bereits einig über ihren Kandidaten. – Sven Volmering ist verheiratet und hat ein Kind.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone