Hexenbuchen

Baumgruppe erinnert an tanzende Kräuterweiblein

Die Hexenbuchen in der Hohen Mark; Foto: Archiv Biermann

In der Hohen Mark, unweit des Holtwicker Naturlehrpfades steht am Fuß des Waldbeerenberges eine skurrile Baumgruppe, die man die „Hexenbuchen“ nennt, weil sie durch ihre Gestalt wie tanzende Hexen aussehen. Die acht knorrigen Sattelbuchen, deren Stämme schlangenförmig gewachsen sind, sind etwa 300 Jahre alt und haben eine Höhe zwischen acht und 16 Metern.


Siehe auch:
Bäume & Planzen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone