Dietz, Thorben

Schnellster Läufer in Dorsten und mehrmals „Sportler des Jahres“

Dietz-Thorben WAZ-37947g182-656x240Geboren 1989; „Das hab ich von Mama gelernt“ – natürlich auch vom Papa, könnte er singen, denn er läuft beiden hinterher. Nicht im wörtlichen Sinne zu verstehen, mehr im übertragenen. Thorben Dietz gehört zu den erfolgreichen Läufern und seine Mutter, Regina Dietz, war als mehrfache Alters-Meisterin das auch. Sein Vater Leo Monz-Dietz, Verbandstrainer und Lehrwart in Westfalen, rannte früher Zeiten von 8:10 min (3.000 m) und 14:04 min (5.000 m). Daher liegt dem Sohn das schnelle Laufen im Blut. Wie sein Vater, Pädagoge am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Dorsten, wurde auch sein Sohn Lehrer. Thorben Dietz ist bei den Deutschen Meisterschaften Neunter über 10.000 und Siebter über 5000 m, ist Westdeutscher Meister im Halbmarathon, dazu Inhaber von zwei Kreisrekorden im Halbmarathon und Marathon. Er sprintet für die Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Dorsten, wurde 2005 und 2015 zum „Sportler des Jahres“ gewählt und ist einer der besten Läufer in der Stadt.

Westdeutscher Schülermeister stand am Anfang der Karriere

Seine Erfolgstabelle ist lang und fing schon 2004 in der Schule als Westdeutscher Schülermeister (3.000 m) an, ein Jahr später wurde er zum ersten Mal in Dorsten „Sportler des Jahres, und weitere Erfolge schlossen sind an (Auswahl). 2016: Sechster der (offenen) Niederländischen 10-km-Meisterschaften; Achter bei den Deutschen Crossmeisterschaften, Männer-Langstrecke; Deutscher Vizemeister DM Cross Mannschaft Langstrecke. – 2015: Neunter bei dem Deutschen Meisterschaften (10.000 m); Westdeutscher Meister Halbmarathon; Dritter beim RWE-Marathon in Essen; Westfälischer Crossmeister. – 2014:  Siebter bei der Deutschen Meisterschaft Marathon; Sieger beim Silvesterlauf Werl-Soest; Dritter bei den Westdeutschen Meisterschaften (1.500 m). – 2013: Zweiter der Deutschen Hochschul-Cross-Meisterschaften; Westfälischer Mannschaftsmeister (Cross, Mittelstrecke). – 2012: Westfalenmeister 3.000 m (Halle); Westdeutscher Vizemeister (3.000 m, Halle); Sieger Laufserie Bergisch Gladbach. – 2011: Westdeutscher Meister (10.000 m); Westfälischer Cross-Meister (Mittelstrecke). – 2009: Westdeutscher Junioren-Meister (3.000). – 2008 Westdeutscher Junioren-Meister (3.000 m); Silvesterlaufsieger Trier. Beim 10-Kilometer-Straßenlauf an der Mosel wurde Thorben Dietz im April 2016 mit 31:31 Minuten Westdeutscher Meister.

Nach Gerolstein umgezogen – jetzt trägt er das Trikot der LG Vulkaneifel

Kurz vor seinem Abschied von der LEG Dorsten hat Thorben Dietz noch einmal ein starkes Rennen im LG-Trikot beim gut gesetzten Silvesterlauf 2016/17 in Bietigheim geliefert. Er ging nach 11,1 Kilometer als Siebter durchs Ziel und benötigte dafür 33:38 Minuten. Der Dorstener, der beruflich in Gerolstein umgezogen ist, hat sich dort der LG Vulkaneifel angeschlossen. Bei den Rheinland-Pfalz-Cross-Meisterschaften in Hassloch holte er den Doppel-Titel Crossmeister sowohl über 4400 m als auch über 9900 m relativ souverän.

Dietz beim Berlin Marathon schnellster Deutscher

Bester deutscher Läufer beim 44. Berlin Marathon Ende September 2017 war Thorben Dietz. Mit 2:19:20 Stunden steigerte er bei kühl-regnerischen Bedingungen seine Bestmarke um fast drei Minuten. Sieger Eliud Kipchoge aus Kenia war nach 2:03:34 Stunden im Ziel. Der deutsche Topläufer Philipp Pflieger war bei Kilometer 33 nach einem Schwächeanfall aus dem Rennen ausgestiegen.

Leo Monz-Dietz und Thorben Dietz wurden ausgezeichnet

Gleich doppelt vertreten war die Dorstener Leichtathletik-Familie Dietz Ende November 2017 bei der Meisterehrung des Leichtathletik-Verbandes Rheinland (LVR) in Neuwied. Thorben Dietz, Sohn von Leo Monz-Dietz, der Anfang 2017 von der LG Dorsten zur LG Vulkaneifel wechselte, wurde für seine Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften 2017 geehrt. Bei den Deutschen Crossmeisterschaften über 10,28  km war er Achter geworden, bei den Deutschen Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf hatte er Platz sieben belegt und bei der Halbmarathon-DM lief er als Sechster ins Ziel. Trainer des 28-Jährigen Thorben ist nach wie vor sein Vater Leo Monz-Dietz. Er wurde vom Landesverband Rheinland aber nicht nur deshalb ausgezeichnet. Auch die von ihm betreute Majtie Kolberg gehörte als zweifache Deutsche U20-Vizemeisterin über 800  m in der Halle und im Stadion sowie als Zweite beim Hallen-Länderkampf zu den erfolgreichsten LVR-Athleten des Jahres.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Personen, Sportler