Agentur Ehrenamt

Ideen der Bürger mobilisieren und ihr Engagement stärken

Im Jahr 2000 fanden in der Dorstener Frauenunion Überlegungen statt, wie es neue Formen der ehrenamtlichen Arbeit geben könne. 2006 griff die Stadt diese Überlegungen auf und initiierte die Gründung der „Agentur Ehrenamt“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Freiwilligenarbeit, Selbsthilfe und bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen und zu entwickeln, das Ideenpotential der Bürger zu mobilisieren, freiwilliges Engagement zu stärken, ehrenamtliche Arbeit zu vernetzen, um so Integration, Sicherheit und Solidarität in der Gesellschaft zu fördern. Anlaufstelle ist in der Seniorenagentur, An der Vehme 1.
2015 verteilte die Sparkasse Vest Recklinghausen an 53 Dorstener gemeinnützige Initiativen 117.000 Euro. Regelmäßig fördert die Sparkasse solche Initiativen kreisweit. 2015 waren es insgesamt 1,5 Millionen Euro.

Dorstener für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Für herausragendes ehrenamtliches Engagement wurden im März 2017 von der Stadt drei Dorstener als „Ehrenamtler des Jahres“ ausgezeichnet: Irmgard Hummel-Engler (Trägerverein Hallenbad Wulfen), Heinrich Knappmann (Selbsthilfegruppe „Trauer nach Suizid“) und Maria Ombeck (Integrationslotsin). Norbert Holz wurde für sein Lebenswerk (Mr. Trucker Kinderhilfe) geehrt.

Bundesweit engagieren sich immer mehr Menschen ehrenamtlich. Das geht aus einem Bericht der Bundesregierung für 2014 hervor, der im April 2016 veröffentlicht wurde. Demnach waren 30,9 Millionen Menschen über 14 Jahre ehrenamtlich engagiert. Zehn Prozent mehr als im Jahr 2000.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone