Schwerthöffer, Sophie

Dorstenerin mit Operngesang auf Platz 4 der RTL-Supertalent-Show 2013

Sophie Schwerthöfer beim Finale RTL-"Das Supertalent" 2013

Sophie Schwerthöffer beim Finale RTL-„Das Supertalent“ 2013

Geboren 1999 in Dorsten; Operngesangs- und RTL-Supertalent. – Im großen RTL-Finale von „Das Supertalent 2013“ im Oktober den genannten Jahres versuchten mal wieder zahlreiche Kandidaten vor den Kameras zu zeigen, was sie drauf hatten und teilweise war das auch beeindruckend, wie der Auftritt der Dorstener Schülerin Sophie Schwerthöffer. Die gerade  14-jährige Dorstenerin sang „O Mio Babbino Caro“ von Giacomo Puccini und bekam für ihren Auftritt Standing Ovations vom Publikum, begeisterte viele Millionen Zuschauer vor den Fernsehapparaten und von Juror Guido Maria Kretschmer, der den goldenen Buzzer für sie drückte, das Ticket direkt ins Finale der RTL-Castingshow. Von Lena Gercke bekam sie zu ihrer Performance noch gesagt: „Man sieht bei dir, dass du diese Musik wirklich lebst. Man sieht es bei dir in deiner Mimik, in deiner Gestik, das ist total dein Ding. Du kannst das so authentisch rüberbringen. Du hast es wirklich verdient.”

Auch Dieter Bohlen fand übrigens, dass der goldene Buzzer zu Recht gedrückt wurde. Damit rückte Sophie Schwerthöffer ins Finale dieser Gesangsshow, wo sie sich mit „Nessum Dorma“ aus Puccinis „Othello“ in der Version von Sarah Brightman beteiligte. Dieter Bohlen war zwar der Meinung, dass „Nessum Dorma“ eine Nummer zu groß für Sophie und das Stück besser für Männerstimmen geeignet sei, dennoch drückte der Pop-Titan der jungen Dorstenerin die Daumen. Für die ersten Plätze reichte dies zwar nicht, doch die Dorstenerin, die die Gelsenkirchener Opera-School besucht, ersang sich mit Othellos Superarie im Finale den vierten Platz. Mehr Stimmen als Sophie Schwerthöffer bekamen Jongleur Torsten Ritter mit seinem dressierten Hund, Viviana Grisafi (Popsängerin) und „Opernkollege“ Fortunato Lacovara. Von der Dorstener Zeitung befragt, ob sie nun Angebote bekäme, sagte sie:

„Ja, es gibt sehr viele Angebote, die wir aber in Ruhe auswählen müssen. Darunter sind auch Angebote von Fernsehsendern. Allerdings stehe ich noch ein paar Monate bei RTL unter Vertrag. Mit dem Sender muss dann abgeklärt werden, was ich im Moment annehmen kann und was nicht.“

Sophie Schwerthöffer gilt als großes musikalisches Talent. Überregional erreichte sie ein größeres Publikum etwa durch Auftritte in der Fernsehsendung „Das Supertalent“ oder in der „Carmen-Nebel-Show“. In Dorsten sang sie mehrfach bei der Ehrenamtsgala der Stadt oder beim „Day of Song“.

1.000 CDs für den guten Zweck der Ustinov-Stiftung

Bundeskanzlerin Merkel bedankt sich

Bundeskanzlerin Angela Merkel bedankt sich bei Sophie

Als erste Juniorbotschafterin der „Sir-Peter-Ustinov-Stiftung“ 2015 brachte Sophie Schwerthöffer eine CD heraus. Zu hören sind auf der CD die Stücke „Children of the World“, das der Liedermacher Jan-Eric Kohrs eigens für die Stiftung komponiert hat und das von Sophie Schwerthöffer gesungen auf mehreren Internet-Portalen angeboten wird. Mit jedem Download unterstützen Musikfreunde ein Schulprojekt der Ustinov-Stiftung, deren erste „Junior-Botschafterin“ die Dorstener Sängerin seit einem halben Jahr ist. „Der Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck. Das „Ave Maria“ von Franz Schubert, das zu den bekanntesten Werken des Komponisten zählt. „O mio babbiono caro“ (Oh mein lieber Papa) von Giacomo Puccini. Die Arie ist vor allem in einer Fassung von Maria Callas bekannt, die – vollständig „Maria Anna Sofia“ getauft – nicht nur einen Vornamen mit Sophie Schwerthöffer teilt, sondern auch den Geburtstag (2. Dezember).

Die CD ist ein Familienprojekt. Die ersten 1000 Exemplare wurden auf eigene Kosten gebrannt, der Verkauf läuft so gut, dass ein Erlös für die Stiftung schon jetzt gesichert ist. Sophie Schwerthöffer hat als Stipendiatin selbst von der Ustinov-Stiftung in ihrer musikalischen Ausbildung profitiert und hofft nun, durch ihr Projekt etwas davon zurückgeben zu können. Die Einnahmen dieser CD fließen über die Ustinov-Stiftung in einen weltweiten Hilfsfonds, der Kindern weltweit den Zugang zur Bildung ermöglicht.
Im September 2015 sang Sophie Schwerthöffer beim Festakt der nordrhein-westfälischen CDU, die ihr 70-jähiges Bestehen feierte. Das Honorar von 500 Euro spendete Sophie Schwerthöffer für Flüchtlingskinder. Dafür und für ihren Auftritt gab es ein Dankeschön der anwesenden Bundeskanzlerin Angela Merkel.


Siehe auch:
Musiker


Quellen:
Kino & TV vom 14. Oktober 2013. – WAZ Gelsenkirchen vom 15. Januar 2014. – „Dorstener Zeitung vom 16. Januar 2014. – Website der Stadt Dorsten (Aufruf 2015).

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone