Schneider, Hans-Udo

Sozialpfarrer wollte 2009 Dorstens Bürgermeister werden

Hans-Udo Schneider Geboren 1946 in Siegen; Industrie- und Sozialpfarrer. – Der gebürtige Siegerländer war verheiratet mit Angela Schneider, SPD-Ratsfrau, die 1984 mit ihrer Tochter Katja tödlich verunglückte. Inzwischen ist Dr. Udo Schneider wiederverheiratet. Er studierte mit Unterbrechungen an den Universitäten Mainz, Düsseldorf und Bremen Psychologie, Behindertenpädagogik und Theologie. Von 1993 bis zu seinem Ruhestand 2011 war der Pfarrer Leiter des Industrie- und Sozialpfarramts des Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten. Als approbierter Psychotherapeut ist er sowohl seelsorgerisch als auch psychologisch und therapeutisch tätig. Daneben engagiert er sich in zahlreichen Verbänden, Vereinen und Gesellschaften. Seit 2002 ist Hans-Udo Schneider Vorsitzender des Verbandes der Evangelischen Kirchengemeinden in Dorsten (eigenständige Körperschaft des öffentlichen Rechts, Träger von sechs Kindertagesstätten, fünf offenen Ganztagsschulen, zwei Jugendeinrichtungen, einer Familienbildungsstätte, einer heilpädagogische Einrichtung, zwei Beratungsstellen mit  insgesamt 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen). Bei der Kommunalwahl 2009 stellten SPD und Grüne Dr. Hans-Udo Schneider als Bürgermeisterkandidat gegen den amtierenden Bürgermeister Lambert Lütkenhorst (CDU) auf, der im Amt bestätigt wurde.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone