Pastoratsbuche

An heißen Tagen saßen die Pastoren an gedeckter Tafel im Baum

Es war eine 300 Jahre alte Rotbuche und stand auf einem Sandhügel hinter dem alten Pastorat in Hervest auf dem Hof Schollbrock (ungefähr gegenüber der Schleuse). Der Baum war etwa zwölf Meter hoch. Der Stamm begann erst 70 cm über dem Boden. Oberirdische 30 cm dicke Wurzeln wandten sich schlangenförmig übereinander und erreichten zum Teil erst nach fünf bis sechs Metern den Boden. Bis etwa 1915 waren in der Krone ein Fußboden, Bänke und ein Tisch angebracht, eine Treppe führte hinauf. Dort pflegten die Geistlichen an heißen Tagen ihren Kaffee zu trinken. Auch Westfalens Oberpräsident Vincke nahm dort oben einen Imbiss ein.


Siehe auch:
Bäume & Planzen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Bäume & Planzen