Movie Park Germany

Vergnügen im rasanten Wechsel von Betreibern, Namen und Geräten

Ein Blick in die Nachbarstadt Bottrop: Der Movie Park Germany hinter der Stadtgrenze zu Bottrop-Kirchhellen ist ein saisonaler Freizeitpark mit Schwerpunkt auf dem Thema Film. Neben auf Filmen basierenden Fahrgeschäften und Shows in fünf Themenbereichen gibt es Studios, in denen Fernseh- und Kinoproduktionen gedreht wurden. Noch vor der Eröffnung in den 1990er-Jahren plante ein Dorstener Unternehmen, im grenznahen Bereich Tönsholt ein Hotel zu bauen, um den vielen Mitwirkenden, Stars und Manager sowie den Besuchern eine parknahe Unterkunft anzubieten. Daraus wurde aber nichts.

Eingang in die Welt der Illusionen und der Filmkulissen

Eingang in die Welt der Illusionen und der Filmkulissen

Requisiten aus vielen bekannten Filmen

Der Park wurde 1996 als „Warner Bros. Movie World“, unter dem Motto „Hollywood in Germany“, auf dem ehemaligen Gelände des Freizeitparks Bavaria Filmpark eröffnet, der von 1992 bis 1994 bestand. Zuvor befand sich auf dem Gelände der „Kirchhellener Märchenwald“  dann der „Kirchhellener Traumlandpark“. Zu Bavaria-Zeiten standen hier u. a. ein von der Fernsehserie „Raumpatrouille“ inspirierter Flugsimulator namens Orion-II (heute ein Spielplatz im Kinderdorf) und diverse Originalrequisiten aus Film und Fernsehen. Im Mai 1994 fand die Grundsteinlegung zur „Warner Bros. Movie World Germany“ statt. Vorbild war der damals weitgehend identische Park gleichen Namens an der australischen Gold Coast. Ende 1999 übernahm Premier Parks (später Six Flags) die Warner Bros. Movie World. Der neue Besitzer war bereits auf dem amerikanischen Markt im Besitz von Warner-Bros.-Lizenzen und führte den neuen Park als Lizenznehmer unter altem Namen und mit den bekannten Figuren weiter.

MGM eröffnete ein Hollywood-Film-Museum

2004 verkaufte Six Flags seine europäischen Parks an Palamon Capital, welche die alte Gruppe unter dem neuen Namen StarPark weiterführte. Im Zuge dessen wurde der Park im Jahr 2005 in Movie Park Germany umbenannt und die alten Looney-Tunes- und DC-Comics-Lizenzen zum Teil durch neue von Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), 20th Century Fox und Nickelodeon ersetzt, was zur Folge hatte, dass die bekannten Charaktere nach neun Jahren im Park durch neue ersetzt wurden. 2006 eröffnete der Park die neue MGM-Studio-Tour und ein überarbeitetes Hollywood-Film-Museum. Beides geschah unter einer neuen Kooperation mit dem Hollywood-Filmproduktionsstudio Metro-Goldwyn-Mayer.

Zweispurige Achterbahn demontiert

2006 wurde die zweispurige Achterbahn Cop Car Chase (vorher Lethal Weapon Pursuit) stillgelegt und demontiert, da eine Reparatur aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu teuer gewesen wäre. Der freigewordene Platz wurde für den 2007 eröffneten neuen Themenbereich Santa Monica Pier genutzt. Der an das kalifornische Vorbild angelehnte Bereich nutzt zudem einen Teil der Fläche des ebenfalls teilweise demontierten, teilweise umgestalteten Themenbereiches Downtown (zuvor Marienhof). Hauptattraktion des Bereiches ist der deutschlandweit erste stationäre Disk’O-Coaster.

Themenwelt für Kinder erweitert

Außerdem wurden für 2007 die Wonderland Studios (Kinderland) mit dem Nickland um 15.000 qm erweitert. Der in Zusammenarbeit mit dem deutschen Fernsehsender Nick gebaute Themenbereich beschäftigt sich ausschließlich mit den Charakteren und Themenwelten des Senders. Zu den Attraktionen gehören eine Familien-Hängeachterbahn und eine Wasserattraktion. Zudem brachte 2007 einen Mottowechsel mit sich, statt „Ein Tag wie im Film“ heißt es nun „Hurra! Ich bin im Film“. (Bis 2004 hieß der Slogan „Hollywood in Germany“). Mit der Eröffnung des Nicklands wurden alte Attraktionen wie z. B. Dishwasher umthematisiert.

Für 2008 wurde das Kinderland Wonderland Studios in das Nickland integriert. Dafür wurden alte Kinderattraktionen versetzt bzw. abgerissen und andere Attraktionen umgestaltet. Außerdem wurde eine Wildwasserbahn an der Stelle der Go-Kart-Bahn errichtet; letztere wurde abgerissen. Eine weitere neue Attraktion ist ein Flugkarussell. Der neue Bereich wurde 2008 eröffnet. Im Roxy-4D-Kino wurde ein Film um SpongeBob Schwammkopf gegen Shrek und wiederum 2012 wurde Shrek durch Ice Age ersetzt. Dazu wurde das Roxy-4D-Kino neu gestaltet und eine neue Preshow installiert.

Jedes Jahr ein Halloween-Treffen im Park

2010 wurde bekannt gegeben, dass der Park ab dem 17. Mai 2010 von Parques Reunidos, dem zweitgrößten Betreiber von Freizeitparks in Europa, übernommen wurde. Zum 15. Geburtstag des Parks im Jahre 2011 wurde in der Halle, die ehemals die „Gremlins Invasion“ beherbergte und seit 2005 nur noch zu Halloween genutzt wurde, die Kombination aus Achterbahn und Themenfahrt Van Helsing’s Factory eröffnet Bei der Achterbahn und auch bei der Show „Shadows of Darkness“, die die Figur des Van Helsing benutzt, handelt es sich nach Aussage des Parks um Attraktionen, die ohne Lizenzen auskommen. Neben „Shadows of Darkness“, welche die X-Men Show welche 2010 und 2011 im Studio 7 lief ersetzt, wurden für das Jahr 2012 drei weitere Shows überarbeitet, sowie Shrek im Roxy 4 D Kino durch Ice Age ersetzt.


Quelle:
Online-Enzyklopädie Wikipedia (2012) und Fotos.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Freizeitanlagen