Mieterverein Dorsten

Meist sind es Anfragen über Energie- und Nebenkosten

Der 1976 gegründete Mieterverein Dorsten ist dem Deutschen Mieterbund Nordrhein-Westfalen e. V. angeschlossen. Die Grundlagen der Arbeit sind in der Satzung des Mietervereins Dorsten und Umgebung e. V. in der aktuellen Fassung der Satzung vom 22. Mai 2009 festgelegt. Alle zwei Monate erhalten Mitglieder die Mieterzeitung, in der die immer wieder auftretenden Fragen und Urteile im Mietrecht behandelt, sowie auf die aktuelle Wohnungspolitik eingegangen wird. Dem Verein, der in den letzten seine Beratung auch auf die Stadt Haltern stark ausgedehnt hat, gehören rund 1.400 Mitglieder an. Deren Alter liegt bei den 40- bis 50-Jährigen. 2011 verzeichnete der Mieterverein 798 Beratungen. Die Tendenz ist steigend. Dabei war Dorsten der Schwerpunkt, gefolgt von Wulfen und Schermbeck. Jüngere nutzen auch die online-Beratung. Die Hitliste bei den Beratungsthemen führen die Wohnungsmängel an (14 Prozent der Anfragen), direkt gefolgt von den Heizkostenabrechnungen, von Fragen zur Höhe der Miete (acht Prozent), Kündigungsfragen (7 Prozent) und Mieterhöhungen (6 Prozent). Wenn Mieter Krach untereinander haben, dann geht es meisten um die Hausordnung, um Lärmbelästigungen und Sauberkeit im Haus oder um Müllcontainer, die von Fremden mit benutzt werden. – 1. Vorsitzender ist Rechtsanwalt Ulrich Howind in Marl, 2.  Vorsitzende Gabriele Herrmann, in Dorsten-Holsterhausen, Geschäftsführer und Kassierer Klaus Langner in Dorsten und Beisitzer Andreas Herrmann in Dorsten (Stand 2014).

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Vereine