Dorstener Sportgemeinschaft (DSG)

1987 von 18 Dorstenern mit dem Fokus auf den Breitensport gegründet

Dorstener Sportgemeinschaft – Bewegung am Fallschirm; Foto: DSG

Achtzehn Dorstener gründeten 1987 den Verein „Dorstener Sportgemeinschaft“ und verschrieben sich seither dem „Breitensport in Reinform“, wie „Dorstener Zeitung“ titelte. Daher ist es das Ziel des Vereins, vor allem Kinder und Jugendliche an den Sport heranzuführen. Bereits drei Jahre nach der Gründung hatte der Verein in verschiedenen Gruppen bereits über 60 Mitglieder. 1995, so die Chronik, hatte der Verein bereits 88 MItgli9eder, darunter 49 Kinder. Die Frisbee- und  Waldlaufgruppen lösten sich bald und die Kinder- und Jugendabteilung der Sportgemeinschaft löste sich wegen Schwund auf, die noch verbliebenen  Jugendlichen wechselten zu anderen Vereinen. – Die Mitglieder verteilten sich auf die Sparten Body Workout, Hallenfußball und Fitness mit Musik. Neben dem Sport bietet die Gemeinschaft auch Geselligkeit. Jährlich findet  eine Rad- und Wandertour statt, beispielsweise durch die Hohe Mark. Als der Verein zehn Jahre alte wurde, trafen sich die Mitglieder zu einem Sommerfest und zum 20-Jährigen zu einer Kanutour auf der Lippe. Zum 30-jährigen Vereinsjubiläum besuchten die meist der älteren Generation angehörenden Mitglieder im Juli 2017 die belgische Stadt Antwerpen. Die Hallenfußballer der DSG sind meist Mittvierziger, während die Body Workout-Gruppe bereits zu den 60ern plus gehört. Mitglieder der Dorstener Sportgemeinschaft kommen auch aus Schermbeck, Bottrop, Gladbeck, Haltern. Zwei Gründungsmitglieder sind Ehrenmitglieder des Vereins und leben im württembergischen Leonberg. Mittlerweile hat die Sportgemeinschaft rund 70 Mitglieder, die vielerlei Möglichkeiten haben, sich sportlich zu betätigen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone