Denkmal für Frieden

Holsterhausen: Menschen tragen die Freiheit wie eine Last

Im Auftrag der Kirchengemeinde St. Antonius (Holsterhausen) und des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Holsterhausen wurde im Jahre 2000 ein von dem Steinbildhauer Rainer Kuehn aus Ruhrsandstein gefertigtes Friedensdenkmal vor dem Pfarrheim in Holsterhausen aufgestellt. Der Obelisk soll zum Nachdenken animieren, dass selbst bei mehr als 50-jährigem Frieden in Deutschland der Frieden nicht selbstverständlich ist. Der Fries im unteren Bereich zeigt Menschen, die auf ihren Schultern die Worte „Gerechtigkeit“, „Friede“ und „Freiheit“ wie eine Last tragen.


Siehe auch:
Denkmale

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone