Borgmann, Autohaus

Wulfener Betrieb zu einem Unternehmen mit 250 Mitarbeitern entwickelt

...............Borgmann; Foto: Christian Gruber

UNternehmer Clemens Borgmann ist Chef von rund 250 Mitarbeitern; Foto: Christian Gruber

Das Unternehmen gehört heute zu den zehn größten Opelhändlern bundesweit und zu den Top 100 aller Marken. Seit 1948 befindet sich das Mehr-Marken-Autohaus Borgmann an der Hervester Straße in Wulfen, das nach elfmonatiger Bauzeit 2011 mit viel Prominenz aus der Autobranche in derselben Straße neue Firmen- und Ausstellungsräume eröffnete. Bereits 1998 hatte Firmenchef Clemens Borgmann jun. das 16.000 Quadratmeter große Grundstück erworben, doch durch die Übernahmen anderer Autohäuser umliegenden Städten verzögerten die Investitionen den Bau am neuen Standort in Wulfen. Das Autohaus hat nunmehr 2.000 Quadratmeter Verkaufsfläche für die Marken Opel, Toyota und Huyndai, ein 650 Quadratmeter großes Ersatzteillager; die Service- und Büroflächen betragen 1.900 Quadratmeter. Das Unternehmen beschäftigt 350 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie 52 Azubis (Stand Ende 2015). Die ganze Familie ist eingespannt: Die Söhne Bernd und Jörg sind seit Jahren in der Geschäftsführung tätig, Ehefrau Marianne leitet das Toyota-Haus an der Hervester Straße.

Clemens Borgmann sen. und seine Frau Gertrud hatten sich 1946 auf einem Bauernhof mit einem Landmaschinenhandel selbstständig gemacht, eröffneten 1948 das Autohaus und 1956 kam eine Shell-Tankstelle dazu. Als die Landwirtschaft zurück ging (unter anderem beim Bau der Neuen Stadt Wulfen), schwenkte Borgmann sen. auf Autos um, eröffnete 1970 eine Reparaturwerkstatt für Pkw und wurde Opel-Händler. Fünf Jahre später stieg er zum Opel-Haupthändler auf. Nach der Meisterprüfung übernahm 1972 der jetzige Inhaber Clemens Borgmann jun. den elterlichen Betrieb. 1984 kam eine großzügige Ausstellungshalle dazu. 1999 wurde die Opel-Niederlassung in Bottrop übernommen, 2003 kamen Haltern am See dazu, dann zwei Niederlassungen in Essen (Borbeck und Altenessen), mittlerweile auch noch Gladbeck und Herne. – Die „Dorstener Zeitung“ kürte ihn 2015 zum „Unternehmer des Jahres“.


Quellen:
Homepage des Unternehmens (2011). – „Sonntagsblatt“ Marl vom 20. Februar 2010. – Christoph Wink „Viel Prominenz: Autohaus Borgmann feierte Neueröffnung in Wulfen“ in DZ vom 2. Juni 2011.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Handel