Barbarakirche

In Barkenberg der Bergarbeiter-Schutzpatronin gewidmet

Barbarakirche; Foto aus Wikipedia

Barbarakirche; Foto aus Wikipedia

Die Wulfen-Barkenberger Kirche St. Barbara ist der Schutzpatronin der Bergleute gewidmet und wurde 1973 konsekriert Gleichzeitig wurde der mit der Kirche verbundene Pfarrsaal und der Kindergarten eröffnet, 1967 der Kirchbauverein gegründet. Im Jahr 1975 wurde St. Barbara eine selbstständige Gemeinde und von St. Matthäus in Altwulfen abgepfarrt. Erster Seelsorger war für acht Jahre Pfarrer Pott. Die Orgel kam 1988 in die Kirche, die ein Jahr später auch ein pyramidenförmiges Dach erhielt. Dadurch fiel auch mehr Licht in das ansonsten fensterlose aber mit breiten Türen versehene Barkenberger Gotteshaus.

Hl. Barbara

Hl. Barbara, Bergarbeiter-Schutzpatronin

Es bietet 450 Besuchern Platz. Die Kirche hat die Form eines Kreuzes als Grundriss. In der Mitte steht der Altar von dem nach drei Seiten leicht ansteigende Bankblöcke abgehen. Die vierte Seite bildet die Sakristei. Eine Glocke gibt es aus Rücksicht auf die Schichtarbeiter, die auch rund um die Kirche wohnen, nicht. Nachfolger von Pfarrer Pott, der 1981 ging, war Egbert Schlotmann, dem Wilhelm Schultes folgte, dessen Amtsnachfolger 2008 für sechs Monate Andreas Schultheis war. Nach ihm kam für ein halbes Jahr Dr. Detlef Ziegler, danach – im Jahre 2009 – Christian Wölke als Pfarrer in die Gemeinde. 2011 gründete der Weihbischof mit den Geistlichen in einem feierlichen Pontifikalamt im Schlosspark von Lembeck die neue Seelsorgeeinheit aus den Gemeinden St. Barbara, St. Laurentius, St. Matthäus und St. Ewald sowie Herz-Jesu Deuten. Pfarrer Wölke verließ die Gemeinde 2012. Im gleichen Jahr besuchte der Bischof von Münster die Gemeinde St. Barbara, um das Firmsakrament zu spenden. Es war der erste Besuch eines Diözesan-Bischofs in der Gemeinde überhaupt. Mitte 2013 erhielt die Gemeinde mit Martin Peters einen neuen Pfarrer, gleichzeitig Pfarrverwalter von St. Matthäus Altwulfen Herz-Jesu in Deuten eingeführt. Seit 2009 war er in der Gemeinde St. Agatha tätig.


Siehe auch:
Kirchen, kath.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone