Amt Hervest-Dorsten

45 Jahre lang gehörte die Stadt zum 1929 gebildeten Amt

Durch das Gesetz über die kommunale Neugliederung des rheinisch-westfälischen Industriegebiets wurden die Ämter Lembeck und Altschermbeck im Jahre 1929 zu einem neuen Amt Hervest-Dorsten zusammengeschlossen. h-hervest-dorsten-amtsschild wulfenDurch die Industrialisierung der Gemeinden Hervest und Holsterhausen strebte man bereits zu dieser Zeit eine Neuordnung des Raumes einschließlich der Stadt Dorsten an, die dann auch schrittweise verwirklicht wurde. Im Zuge dieser Bestrebungen übernahm ab 1937 der Bürgermeister der Stadt Dorsten gleichzeitig die Leitung des Amtes Hervest-Dorsten. Diese Personalunion blieb bis März 1945 bestehen. 1943 kamen die bis dahin selbstständigen Gemeinden Hervest und Holsterhausen zur Stadt Dorsten. Die Stadt blieb mit den eingemeindeten Stadtteilen und den Gemeinden der Herrlichkeit Lembeck, Wulfen, Altschermbeck, Rhade und Erle bis zur Auflösung des Amtes am 31. Dezember 1974 im Amt Hervest-Dorsten.

Wappen: Das Schild ist durch einen silbernen Wellenschrägbalken in zwei Felder geteilt, in dem unteren, einem schwarzen Feld, befindet sich ein goldener Schlüssel (Stadt Dorsten), im oberen roten Feld ein silbernes Nesselblatt (Herrlichkeit Lembeck). Das Wappen wurde 1939 eingeführt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Hervest