Vrenegor, Marion

Mit Kamera, Schreibfeder und Ölfarben ein Allroundtalent

Geboren 1960 in Dorsten; Dipl.-Grafik-Designerin, Lyrikerin und Fotografin. – Sie vereint viele Talente. Was sie aufs Fotopapier bringt, kann sich sehen lassen, im wahrsten Wortsinn. Darüber hinaus zeigen ihre Fotos ein großes Einfühlungsvermögen. Kreativität und Innovativität haben für Marion Vrenegors Werke oberste Priorität. Sie lebt mit ihrer Familie in Borken und arbeitet freiberuflich. Nebenher hat sie sich auch dem Manuskriptpapier verschrieben, aber auch der Leinwand – mit Öl- und Acrylfarben. Sie ist eben ein Allroundtalent.

Sie hat das Radieren und die Öltechniken dazu gelernt

........ Vrenegor: Foto: privatSchon in frühen Jahren verzog sie von Dorsten nach Borken. Dank des literarischen Arbeitskreises Dorsten, in dem sie Mitglied ist, sowie ihrer Arbeit in der Volkshochschule Dorsten, zieht es sie jedoch immer wieder in ihre Geburtsstadt zurück. Das Talent bringt sie von Geburt an mit, doch die Techniken hat sie sich Schritt für Schritt in jedem Bereich angeeignet. 1999 absolvierte sie mit dem Abschluss „Diplom-Grafik-Designerin“ ein Fernstudium und konzentrierte sich nebenbei auf die Kunst. In dieser Zeit wurde Marion Vrenegor von Uschi Rawert in die Acrylmalerei eingeführt und unter Anleitung von Winfried Siedlaczek lernte sie, wie man Radierungen herstellt. Darüber hinaus trat sie der „Kunstgruppe Aura ’93“ bei. Die Ölmaltechnik erlernte sie unter der Anleitung von Uwe Esperester. Seit 2009 ist sie Dozentin für Ausdrucksmalerei („Wege des Entfaltens“) an Volkshochschulen tätig.

Lust am Schreiben entdeckt

Der unstillbare Durst, sich neues Wissen anzueignen, trieb sie von 2002 bis 2004 zu einem Fernstudium der Fotografie an der Kunstschule Zürich. Der Umgang mit der Kamera gelang ihr so gut, dass sie bereits 2005 ihr Foto- und Kunstatelier in Borken eröffnete. In den folgenden Jahren bildete sie sich ständig in den verschiedenen Bereichen der Fotografie weiter. Im Jahr 2000 entdeckte sie die Lust am Schreiben und wagte sich 2006 zur ersten öffentlichen Lesung. Nur ein Jahr später trat sie dem Literarischen Arbeitskreis Dorsten (LAD) bei und veröffentlichte zugleich ihre Werke im LAD-Jahrbuch.

Gut angekommen
In diese Stadt geboren
In dieses Land gewachsen
Gelernt zu leben in ihrer Umgebung

Gut angekommen
In diese Familie geboren
An diesen Menschen gewachsen
Gelernt zu leben durch ihre Handlungen

Gut angekommen
In diese Zeit geboren
An ihren Ereignissen gewachsen
Gelernt zu leben durch ihre Geschehnisse

Gut angekommen
In die Liebe geboren
An ihren Taten gewachsen
Gelernt zu leben durch ihre Geschenke
Gut angekommen


Siehe auch:
Künstler, bildende
Literaten, lebend

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone