Verkehrsverein Dorsten

Radtouren durch die Herrlichkeit und Blick in Dorstener Wirtschaftbetriebe

Der 1935 gegründete Verein hatte das Ziel, Bürgern bei Reisen ins In- und Ausland zu helfen und selbst Reisen zu organisieren. Mitte Juni 1950 sah der kurz zuvor gegründete Verkehrsausschuss der Stadt seine wichtigste Aufgabe darin, den ehemaligen Verkehrsverein für Dorsten und die Herrlichkeit Lembeck neu aufleben zu lassen, um ihm vor allem die Durchführung der 700-Jahrfeier der Stadt zu übertragen. Auf einer Sitzung wurde nach eingehender Aussprache, an der sich vor allem die Ratsherren Kaupschäfer, Hahneiser, Wolters, Lammers, Maus, Alex und Hucke sowie Amtsbürgermeister Weidner beteiligten, beschlossen, dass Stadt- und Amtsbürgermeister einen Aufruf erlassen sollen, in dem die Bevölkerung aufgerufen wird, dem zu gründenden Verkehrsverein als Einzelmitglieder bei einem Jahresbeitrag von 1 Mark beizutreten. Die Gründungsversammlung fand am 3. Juli 1950 in der Bahnhofswirtschaft Hervest-Dorsten statt. Die Herren Elsenbusch und Maus ergriffen als Vorsitzende mit festen Reisen u. a. in das Allgäu und eigenem Reisebüro die Initiative und organisierten auch die 700-Jahrfeier. 1976 bekam der Verein den Status einer GmbH. J. Laudenbach wurde zum Geschäftsführer bestellt und das Reisebüro von der GmbH weiterbetrieben.

Seit 2004 gemeinnütziger Verein

Der seit 2004 gemeinnützige Verein hat heute mehrere hundert Mitglieder. Zweck des Vereins ist die Förderung der Denkmal- und Heimatpflege, von Kunst und Kultur, mildtätiger Zwecke, dem Wohlfahrtswesen und der Altershilfe. Die stadtinfo Dorsten und die Stadtführerinnen der ersten Tage wurden auf seine Initiative hin eingerichtet. Der 2012 verstorbene Walter Schulte stand dem Verkehrsverein 25 Jahre lang vor und hat den Verein in der Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Wanderungen und Radtouren im Angebot

Der Verkehrsverein bietet Wanderungen und Radtouren durch naturgeschützte Bereiche im Dorstener Stadtgebiet und dem weiteren Umfeld (Niederrhein, Münsterland, Hohe Mark) für Jung und Alt an. Die angebotenen Touren richten sich in erster Linie an Mitglieder und sind – bis auf gekennzeichnete Ausnahmen – unentgeltlich. Dabei sind Interessenten und Neubürger aber immer gern gesehene Gäste. Der Radius der Touren ist variabel, die Ziele sind sowohl über den Landweg, das Wasser und gelegentlich auch unter Zuhilfenahme von Straße und Schiene zu erreichen. Dabei sind die Touren aber selten länger als 35 km. Am Ende des Ausflugs steht meist eine Einkehr in die heimische Gastronomie. Mäßiges Tempo und ein rücksichtsvoller Umgang den schwächeren Radlern gegenüber ist dabei eine Leitlinie des Vereins.

Verkehrsverein neu aufgestellt: Touren durch mehr Kooperationspartner

Seit 2017 kooperiert der Verkehrsverein eng mit der Sttadtinformation Dorsten, die jetzt auch Touren mitentwirft und Anmeldungen entgegenmimmt. So konnte das bisherige Angebot weiter ausgeweitet werden. Neu sind auch Kooperationen mit Dorstener Betrieben, Einrichtungen und Vereinen, die ganz spezielle Touren mit einem „Blick hinter die Kulissen“ ermöglichen. Diese „Kulissen“ können dann in aller Regel unter fachlicher Begleitung erkundet werden. Weitere neue Angebote im Programm des Verkehrsvereins sind Kleingruppenfahrten zu Sonderveranstaltungen, Bahn- und Busreisen zu Aktionstagen der Hansestädte sowie Events im Rahmen der Regionale 2016 und des Projektes Bahn/Land/Lust. Radtouren richten sich in erster Linie an Mitglieder des Verkehrsvereins und sind – bis auf wenige Ausnahmen – unentgeltlich.

Busfahrt 2024 zu den 41. Westfälischen Hansetagen nach Beckum

Es ist bereits Tradition, dass der Verkehrsverein Dorsten und die Herrlichkeit zu den Westfälischen Hansetagen eine Bustour zum jeweiligen Austragungsort unternimmt. 2024   finden die Westfälischen Hansetage bereits zum 41. Mal statt – diesmal Anfang Juni in Beckum. Dorsten ist seit dem Jahr 2001 Mitglied im Westfälischen Hansebund und ist regelmäßig bei den Hansemärkten mit einem Infostand vertreten. Beckum im südlichen Münsterland feiert in diesem Jahr seinen 800sten Geburtstag und die Hansetage sind ein zentraler Festakt der gesamten Jubiläumsfeier. Es wird ein Winzerfest, eine Gastromeile und einen Bauernmarkt geben. Bei Ankunft in Beckum gibt es einen kurzen Rundgang durch die Stadt mit der Dorstener Hansekauffrau Imecke de Weldige Cremer und am Dorstener Stand zum Ende ein leckeres Hanseschnäpschen. Dann steht der Rest des Tages zur freien Verfügung, zum Bummeln und genießen. Die Busfahrt des Dorstener Verkehrsverein findet am 9. Juni statt. Informationen unter Telefon 02362/663066 (Stadtagentur).


Siehe auch:
Schulte sen., Walter


Quelle:
Verkehrsverein Dorsten

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone