Stadtsportverband

Förderung der Leibesübungen auf fachlichem Gebiet

Der Stadtsportverband Dorsten e. V. (SSV) wurde 1975 Rechtsnachfolger des 1950 gegründeten „Amtsverbandes für Leibesübungen e. V.“. Er ist ein Organ des Landessportbundes (LSB) Nordrhein-Westfalen. Mitglieder des Stadtsportverbandes sind alle Sportvereine, die einer ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW angehören und ihren Sitz im Gebiet der Stadt Dorsten haben. Dem SSV gehören 104 Sportvereine mit rund 28.700 Mitgliedern an, darunter rund 5.700 Kinder und Jugendliche (Stand 2018).

Die Tätigkeitsbereiche umfassen u. a. die Förderung der Leibesübungen auf fachlichem und überfachlichem Gebiet, den Breiten- und Gesundheitssport, in Verbindung mit dem Kreissportbund (KSB) die Aus- und Fortbildung von Übungsleitern, das Breitensportabzeichen, der Sportabzeichenwettbewerb für Schulen und Vereine sowie die Interessenvertretung der Vereine im Sportausschuss der Stadt Dorsten. Jährlich wiederkehrende Veranstaltungen sind der Übungsleitertreff, der Aktionstag „Senioren in Bewegung“, das Kinderspiel- und Kindersportfest, die Sportlerehrung und die Ehrungen „Breitensportabzeichen“ und „Sportabzeichenwettbewerb“. 2009 wurde Helmut Winkler vom Stadtsportverband zum neuen Vorsitzenden gewählt. Damit löste er den langjährigen Vorsitzenden Jupp Humme ab. Helmut Winkler kündigte 2016 „völlig überraschend“ (DZ) seinen Rücktritt für das Jahr 2017 an, da er sich „massiven persönlichen Angriffen in der Vergangenheit“ ausgesetzt sah, wie die Dorstener Zeitung berichtete. Ab Oktober 2016 ist Michael Maiß als Nachgfolger von Hans Schlüter Sportkoordinator der Stadt Dorsten.

Gerd Brand, jahrelang Sportsamtsleiter der Stadt und von 1975 bis 2009 Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, wurde im Januar 2017 der „Ehrenpreis des Dorstener Sports“ verliehen. Brand begleitete den Dorstener Sport 45 Jahrer lang in verschiedenen Funktionen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone