Stadtsportverband

Förderung der Leibesübungen auf fachlichem Gebiet

Der Stadtsportverband Dorsten e. V. (SSV) wurde 1975 Rechtsnachfolger des 1950 gegründeten „Amtsverbandes für Leibesübungen e. V.“. Er ist ein Organ des Landessportbundes (LSB) Nordrhein-Westfalen. Mitglieder des Stadtsportverbandes sind alle Sportvereine, die einer ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW angehören und ihren Sitz im Gebiet der Stadt Dorsten haben. Dem SSV gehören 104 Sportvereine mit rund 28.700 Mitgliedern an, darunter rund 5.700 Kinder und Jugendliche (Stand 2018).

Die Tätigkeitsbereiche umfassen u. a. die Förderung der Leibesübungen auf fachlichem und überfachlichem Gebiet, den Breiten- und Gesundheitssport, in Verbindung mit dem Kreissportbund (KSB) die Aus- und Fortbildung von Übungsleitern, das Breitensportabzeichen, der Sportabzeichenwettbewerb für Schulen und Vereine sowie die Interessenvertretung der Vereine im Sportausschuss der Stadt Dorsten. Jährlich wiederkehrende Veranstaltungen sind der Übungsleitertreff, der Aktionstag „Senioren in Bewegung“, das Kinderspiel- und Kindersportfest, die Sportlerehrung und die Ehrungen „Breitensportabzeichen“ und „Sportabzeichenwettbewerb“. 2009 wurde Helmut Winkler vom Stadtsportverband zum neuen Vorsitzenden gewählt. Damit löste er den langjährigen Vorsitzenden Jupp Humme ab. Helmut Winkler kündigte 2016 „völlig überraschend“ (DZ) seinen Rücktritt für das Jahr 2017 an, da er sich „massiven persönlichen Angriffen in der Vergangenheit“ ausgesetzt sah, wie die Dorstener Zeitung berichtete. Ab Oktober 2016 ist Michael Maiß als Nachgfolger von Hans Schlüter Sportkoordinator der Stadt Dorsten.

Stadtsportverband wählte 2019 einen neuen Vorsitzenden

Der Stadtsportverband Dorsten hat nach zehn Jahren einen neuen 1. Vorsitzenden. Bei der Mitgliederversammlung Mitte März 2019 wählten die Vereinsvertreter Michael Lachs einstimmig zum Nachfolger von Helmut Winkler. Winkler gehörte  dem SSV-Vorstand 14 Jahre lang an, zwei als Beisitzer, zwei als 2. Vorsitzender und schließlich zehn Jahre als 1. Vorsitzender. Zu Beginn seiner Amtszeit war der Stadtsportverband fast pleite gewesen. Außerdem hatte der Entzug der Gemeinnützigkeit gedroht, weil Sponsorengelder bei den Fußball-Stadtmeisterschaften direkt an die Vereine geflossen seien. Beides hatte Winkler  mit seinem Team behoben. Kritik übte der scheidende SSV-Vorsitzende an der Stadtverwaltung. Der Stadtsportverband habe der Verwaltung die Daten und Fakten für den notwendigen Sportentwicklungsplan geliefert, doch die „sportliche Administration“ der Verwaltung hätte ihn nicht weiter verfolgt. Auch der Informationsfluss zwischen Stadt und SSV sei mangelhaft. Zu Winklers Nachfolger wählte die Versammlung den bisherigen SSV-Geschäftsführer Michael Lachs. Der 57-Jährige kam vom Fußball über Tennis zum Golf und gehört dem SSV-Vorstand seit 2015 an. Als Fachwart der Fachschaft Golf organisiert er die Stadtmeisterschaften dieser Sportart, doch auch in der Tennisszene hat er als Turnierleiter der BVH Doppel-Open seit Jahren einen guten Namen. Neuer 2. Vorsitzender des SSV wurde Alexander Steffens vom BVH Tennis. Zum neuen Geschäftsführer wählte die Versammlung Michael Maiß, Schatzmeister blieb Karsten Meyer, Beisitzer sind Gerd Brand, Georg Lammers, Ralf Eberwein und Petra Zameitat.

Gerd Brand, jahrelang Sportsamtsleiter der Stadt und von 1975 bis 2009 Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, wurde im Januar 2017 der „Ehrenpreis des Dorstener Sports“ verliehen. Brand begleitete den Dorstener Sport 45 Jahrer lang in verschiedenen Funktionen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone