Sportplatz-Olympiade

Eine Idee des SV Dorsten-Hardt beigeistert seit 1987 die Kinder

800 Kiner nahmen an der 30. Sportplatzolympiade 2016 teil; Foto: SV Dorsten-Hardt

800 Kiner nahmen an der 30. Sportplatzolympiade 2016 teil; Foto: SV Dorsten-Hardt

Seit 1987 flackerte und flackert nicht nur in den Metropolen der Welt das olympische Feuer – so in Seoul, Barcelona, Atlanta, Sydney, Athen, Peking und Rio –, sondern auch auf dem Sportplatz des SV Dorsten-Hardt. Dort fand in den Sommerferien 1987 die erste Sportplatzolympiade für die junge Jugend Dorstens statt. Sie ging auf eine Idee des damaligen Obmanns der ersten SV-Mannschaft, Herbert Harding, zurück, die dann vom Vorstand weiterentwickelt wurde. Vieles gab es zu bedenken: Welche Spiele sollten angeboten werden? Wie viele Kinder würden teilnehmen? Gibt es genügend Betreuer? Welche Sportgeräte müssen beschafft werden? Wer haftet bei Unfällen? Welche behördlichen Genehmigungen sind erforderlich? Fragen über Fragen, die der Motivation und dem Tatendrang des Organisationsteams aber keinen Abbruch taten, so dass der damalige Bürgermeister Heinz Ritter die erste Sportplatzolympiade als neues Freizeitereignis 1987 eröffnen konnte.

An der ersten Sportplatzolympiade auf der Hardt nahmen bereits 150 Kinder teil. Obwohl die Organisation der Spiele einen gewaltigen Einsatz von den Betreuern abverlangte, waren sie sich schnell einig, dass es eine Neuauflage der gelungenen Premiere geben musste. Und die gab es dann auch. Im Juli 2016 konnte die 30. Sportplatzolympiade auf der Hardt mit 800 Kindern stattfinden. 30 Kindermannschaften, die wie bei den echten Olympiaden, Fahnen der Welt in den Händen trugen, marschierten unter den Klängen von Dorstener Blaskapellen erst durch die Stadt, dann ins SV-Stadion auf der Hardt ein, um eine Woche lang im olympischen Wettkampf zu stehen. Die Kinder waren eingeteilt in Altersgruppen der 6- bis 7-Jährigen und 8- bis 14-Jährigen. Sportmedaillen konnten sie in vielen Disziplinen gewinnen, darunter leichtathletische Einzelwettkämpfe, Laufen, Schlagballweitwurf, Weitsprung, Wasserspaß, Hüpfburg, Fußball und zum Abschluss auch einen Musikwettstreit „Mini-Playback-Show“.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone