Gwosdz, Manfred

Er war Leiter der Fachschaft Schießen im Stadtsportverband Dorsten

Manfred Gwosdz

Manfred Gwosdz

1941 bis 2014; Sport-Schütze. – Nachdem der gelernte Industrie-Chemiker in den 1960er-Jahren einem japanischen Bogenschützen zusah, war er vom Schießsport so begeistert, dass er der Schießgruppe Holsterhausen-Dorf beitrat. 1983 übernahm Manfred Gwosdz die Leitung der Kreis-Jugend, fünf Jahre später stand er der gesamten Schießjugend des Münsterlandes vor. In den 1980er-Jahren rief er in Lembeck das Sommer-Biathlon ins Leben, was damals noch belächelt wurde, heute eine anerkannte Sportart des Deutschen Schützenbunde ist. 2001 holte Manfred Gwosdz den Westfälischen Schützentag nach Dorsten. 30.000 Menschen sahen damals die große Parade mit 30 Musikgruppen, die zusammen mit Schützen durch Dorsten marschierten. Von 1991 bis zu seinem 70. Geburtstag im Jahre 2011 leitete er die Fachschaft Schießen des Stadtsportverbandes. Er starb 2014. Im Juni 2016 gedachten Dorstens Sportschützen ihres verstorbenen Mentors mit einem Manfred-Dwosdz-Gedächtnisschießen.


Siehe auch:
Sportler


Quelle:
DZ vom 31. Januar 2011.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Personen, Sportler