Deutsch-Türkischer Freundeskreis

Mit vielen Aktivitäten das gegenseitige Verständnis stärken

1985 wurde der Deutsch-Türkische Freundeskreis (DTFK) mit dem Ziel gegründet, das gegenseitige Verständnis zu stärken. Doch rückte mit der Zeit der Fußballverein des DTFK immer mehr in den Mittelpunkt des Vereinslebens. 1987 veranstaltete der Freundeskreis zusammen mit dem Stadtverband der Arbeiterwohlfahrt und dem Kulturamt ein großes multikulturelles Fest. 1993 bekam der Freundeskreis von der Stadt eigene Clubräume in einem Haus an der Halterner Straße 61, das 1998 vom Islamischen Kulturverein gekauft wurde, der dort eine Moschee einrichtete. 1994 erhielt der Verein eine mit 3.000 Euro verbundene Anerkennung aus dem Angela-Schneider-Fonds.


Siehe auch:
Gastarbeiter

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone