Personalrat – Stadtverwaltung

Waltraud Hadick 2016 als Vorsitzende für vier Jahre wiedergewählt

Personalrat 6_web

Waltraud Hadick

Der für die nächsten vier Jahre neugewählte Personalrat der Stadtverwaltung Dorsten hat im Juli 2016 offiziell seine Arbeit aufgenommen. Die Wahlbeteiligung im Juni lag bei 70 Prozent. Bei den Tarifbeschäftigten kam ver.di auf 72 Prozent (7 Sitze) und Komba auf 28 Prozent (3 Sitze). Bei den Beamten erreichte Komba 64,4 Prozent (2 Sitze) und ver.di 35,6 Prozent (1 Sitz).
In der konstituierenden Sitzung der neuen Personalvertretung wurde Waltraud Hadick (ver.di) als Vorsitzende bestätigt, ihr erster Stellvertreter ist Thomas Löppki (Komba), zweiter Stellvertreter bleibt Martin Ostrop (ver.di). Inhaltlich wird der neue, alte Personalrat seine Arbeit fortsetzen. Ein wichtiges Thema in der vierjährigen Amtszeit bleibt angesichts einer hohen Arbeitsverdichtung auch der Gesundheitsschutz für die Beschäftigten und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Kontinuität wahren will der Personalrat auch im konstruktiven Austausch mit der Verwaltungsspitze. Gewählt wurden außer den drei Vorsitzenden Klaus Büscher, Dirk Fröscher, Christine Feltz, Gerd Terboven, Frank Kirchner-Köhn, Thomas Borkenfeld und Frank Schellhaus als Vertreter der Tarifbeschäftigten sowie Mirjam Kerd, Thorsten Schadwinkel und Stefan Köster als Vertreter der Beamten.

Zur Person: Waltraud Hadick. Waltraud Hadick ist als Erzieherin seit 1976 bei der Stadt beschäftigt – unterbrochen von Elternzeit. In der KiTa Wulfener Markt in Barkenberg hat sie die Integrationsarbeit mit aufgebaut, hat 2000 die Leitung der Einrichtung übernommen und die Tagesstätte ab 2004 zur Schwerpunkteinrichtung für den Dorstener Norden weiter entwickelt. Hadick, gebürtige Rhaderin und wohnt in Lembeck. Gewerkschaftsarbeit ist für sie stets wichtig. hat für sie „immer dazu gehört. Mitbestimmung ist wichtig”, sagt sie. Hadick ist seit acht Jahren Mitglied des Personalrats (WAZ, 2012).

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht.
Abgelegt unter: , Stadtverwaltung